menu

KFC will 3D-gedruckte Chicken Nuggets anbieten

Auf 24. Juli 2020 von Sandra S. veröffentlicht
KFC

Vor einiger Zeit haben wir bereits über das recycelte  Frittieröl von McDonald’s berichtet, das verwendet wurde, um ein 3D-Druckharz zu entwickeln. Nun hat KFC eine Zusammenarbeit mit dem russischen Unternehmen 3D Bioprinting Solutions angekündigt. Ziel der Fast-Food-Kette ist es, eine gesündere Alternative für die herkömmlichen Chicken Nuggets anzubieten und dabei sowohl geschmacklich als auch optisch den bisher erhältlichen KFC- Chicken Nugget so nahe wie möglich zu kommen. Dazu hat KFC auf die Bio-Printing-Technologie gesetzt, die sowohl Hühnerzellen als auch Pflanzen verwendet und so die Anzahl geschlachteter  Tieren reduzieren soll. Es klingt schwer vorstellbar, dass bald 3D-gedruckte Chicken Nuggets tatsächlich in Fast-Food-Restaurants zu kaufen sein sollen, doch die Ankündigung von KFC macht dies greifbarer. Erfahren Sie im Folgenden wie genau die Chicken Nuggets hergestellt werden sollen und wann Sie diese in Ihrem Fast-Food-Restaurant finden können.

Die amerikanische Restaurantkette will ein Konzept für ein „Restaurant der Zukunft“ entwickeln und setzt dabei auf Innovation und neue Technologien. Einige stehen diesem Versprechen kritisch gegenüber, da KFC in der Vergangenheit vielmehr dank der günstigen Preise anstelle von Qualitätsversprechen beliebt wurde. In jedem Fall ist es spannend zu sehen, wie Weltkonzerne sich dafür entscheiden, auf den 3D-Druck zu setzen und damit zu werben. Partner in diesem Projekt ist 3D Printing Solutions, ein russisches Unternehmen, welches unter anderem für dessen Zusammenarbeit mit Aleph Farms beim Druck von Fleisch im Weltraum bekannt wurde. Gemeinsam will das besagte Unternehmen mit KFC im Labor Chicken Nuggets herstellen, um den Bedürfnissen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden: Lösungen, um herkömmliches Fleisch zu ersetzen und somit zu versuchen, nachhaltigere Lösungen zu schaffen.

Vor 75 Jahren entwickelte Harland Sanders das erste Rezept für die berühmten Chicken Nuggets (Bildnachweis: KFC)

Bisher haben die beiden Partner keine weiteren Informationen zu den Zutaten der 3D-gedruckten Chicken-Nuggets gegeben. 3D Bioprinting Solutions erklärt jedoch, dass sowohl Hühneiweis als auch Pflanzen verwendet werden sollen. KFC gibt an, dass sie für die endgültige Textur und den Geschmack, wie Panade und Gewürze, zuständig sind. Raisa Polyakova, Geschäftsführerin von KFC Russland & GUS, fügt hinzu: „Bei KFC behalten wir alle neuesten Trends und Innovationen genau im Auge und geben unser Bestes, um durch die Einführung modernster Technologien in unseren Restaurantnetzwerken auf dem neuesten Stand zu bleiben. Handwerkliche Fleischprodukte sind der nächste Schritt in der Entwicklung unseres „Restaurant der Zukunft“-Konzepts. Wir freuen uns, zur Entwicklung dieser Methode des Bio-Drucks von Lebensmitteln beitragen zu können, und wir bemühen uns, sie Tausenden von Menschen in Russland und, wenn möglich, in der ganzen Welt zugänglich zu machen“. 

Bio-gedruckte Chicken Nuggets sollte die gleichen Mikroelemente enthalten wie herkömmliches Geflügel und gleichzeitig auf Zusatzstoffe verzichten, die heute in unserer traditionellen Geflügelzucht leider häufig vorkommen. Aus diesem Grund seien 3D-gedruckte Chicken Nuggets „gesünder“ und ethischer, sowohl für die Tiere als auch für die Umwelt, so zumindest die beiden Partner. Es bleibt abzuwarten, wie die beiden Partner mit den Herausforderungen der Reproduzierbarkeit und der Massenproduktion umgehen werden: Bio-Printing hat zwar seine Vorteile, ist aber nicht für seine Schnelligkeit bekannt. Für ein Fast-Food-Unternehmen kann es jedoch schnell problematisch werden, zu lange auf eine Bestellung zu warten.

Der Drucker ist ein Biodrucker der Marke 3D Bioprinting Solutions

Yusef Khesuani, Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter von 3D Bioprinting Solutions, kommt zu dem Schluss: „3D-Bioprinting-Technologien, die ursprünglich in der Medizin weithin anerkannt waren, gewinnen jetzt auch bei der Herstellung von Lebensmitteln wie Fleisch an Popularität. Die schnelle Entwicklung dieser Technologien wird es uns in Zukunft ermöglichen, 3D-gedruckte Fleischprodukte leichter zugänglich zu machen, und wir hoffen, dass die durch unsere Zusammenarbeit mit KFC geschaffene Technologie dazu beitragen wird, die Markteinführung von zellbasierten Fleischprodukten zu beschleunigen.“ Erste konkrete Produkte sollen bereits in diesem Herbst geprüft werden. Es bleibt also abzuwarten, ob Sie die 3D-gedruckten Chicken Nuggets bereits Ende diesen Jahres in Ihrer KFC-Filiale probieren können. Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung.

Was denken Sie über die 3D-gedruckten Chicken Nuggets? Würden Sie diese probieren? Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden