menu

Henkel erweitert AM Portfolio mit Erwerb von Molecule Corp.

Auf 17. Mai 2019 von Ann-Kathrin L. veröffentlicht
molecule corp

Der deutsche Konsumgütergigant Henkel, der unter anderem durch Marken wie Schwarzkopf oder Persil bekannt ist, erwarb die Molecule Corp., ein Unternehmen mit Hauptsitz in Concord, Kalifornien, welches fortschrittliche 3D-Drucklösungen für beispielsweise medizinische Geräte, Luft- und Raumfahrt, die Automobilindustrie oder auch Konsumgüter anbietet. Neben additiven Fertigungslösungen, darunter die Technologien Stereolithographie, Material Jetting bietet das Unternehmen auch industrielle Inkjet-Lösungen an.

Henkel wurde 1876 in gegründet und hat seinen Hauptsitz in Düsseldort. Das Unternehmen ist in die drei Geschäftsfelder Laundry & Home Care, Beauty Care und Adhesive Technologies unterteilt. Den 3D-Druckmarkt betrat der Gigant erst 2016, vergrößerte sein AM-Portfolio seitdem aber stetig. Erst letztes Jahr gab es bekannt, 18 Millionen Euro in ein Technologiezentrum in Dublin investiren zu wollen.

Die Henkelzentrale in Düsseldorf. Bildnachweis: Henkel

Philipp Loosen, Head of 3D Printing bei Henkel sagt: „Molecule Corp. und Henkel passen hervorragend zusammen. Die innovativen Harztechnologien für 3DDruck und Inkjet-Anwendungen sowie die digitalen Entwicklungskapazitäten ergänzen und stärken unser Materialportfolio und passen exakt zu unserem Ansatz, eine umfangreiche Palette von maßgeschneiderten Lösungen für die additive Fertigung anzubieten.“

Molecules Technologie- und Ingenieurszentrum in Kalifornien erweitert zudem unsere globalen 3D-Druck Kapazitäten“, fügt Michael Todd, Head of Innovation bei Henkel Adhesives Technologies hinzu. „Wir können unseren Kunden nun in allen wichtigen Regionen weltweit entsprechende Services bieten.“ Auch Molecule Corp. Freut sich „nun ein Teil von Henkel zu sein“, sagt Gründer und President von Molecule Corp. Ken Kisner.

Objekte aus von Henkel entwickeltem Harz. Bildnachweis: Henkel

Henkel verfolgt mit diesem Zusammenschluss das Ziel, sein Portfolio durch strategische Akquisitionen zu stärken, und schließlich eine der führenden Marken im AM Sektor zu werden. So ergänzt Molecule Corp.’s Unternehmensportfolio das Technologieportfolio von Henkel und damit die Herstellung von haltbaren und funktionalen 3D-gedruckten Teilen. Außerdem ist die Akquisition ein Gewinn für Henkels Forschung und Entwicklung von neuen Materialien und Komponenten.

Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung HIER.

Was denken Sie über diesen Zusammenschluss? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter  um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN zu finden.

 

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden