menu

Heidelberg Digital Platforms baut 3D-Drucker BigRep STUDIO

Auf 31. Oktober 2017 von Moritz M. veröffentlicht
Heidelberg Digital Platforms baut 3D-Drucker BigRep STUDIO

Das Unternehmen BigRep wurde 2014 in Berlin-Kreuzberg gegründet und ist insbesonder durch sein Modell, den BigRep One v3 bekannt, der über ein Druckvolumen von 1005mmx1005mmx1005mm verfügt, was mehr als einem Kubikmeter Druckvolumen entspricht. Nach Angaben von BigRep ist er damit der derzeit weltweit größte Drucker mit Schmelzschichtung. Mit diesem Modell lassen sich großformatige Prototypen oder sogar Endprodukte fertigen, sei es in der Industrie, der Forschung oder in den Bereichen Architektur und Design.

Heidelberg Digital Platforms baut 3D-Drucker BigRep STUDIO

Der BigRep One v3. Bild via BigRep

Wie BigRep nun in einer Pressemitteilung am vergangenen Mittwoch bekannt gab, geht der Berliner Druckerhersteller nun eine strategische Parterschaft mit dem Tochterunternehmen der Heidelberg Druckmaschinen AG, der Heidelberg Digital Platforms, ein. Nach unzähligen Druckstunden und Betatests geht BigRep nun zusammen mit den Heidelbergern in die Serienproduktion des BigRep STUDIO.

Hinter dem BigRep STUDIO verbirgt sich ein etwas schlankeres Modell im Vergleich zum BigRep ONE v3. Der STUDIO verfügt nun über ein Druckvolumen von 500mmx1000mmx500mm und soll insbesondere hinsichtlich Präzision und Geschwindigkeit neue Maßstäbe setzen. Dies unterstreicht er mit einer Druckgeschwindigkeit von maximal 140mm/s bei 0,1 mm Schichtstärke und einer Druckkopfbeschleunigung von bis zu 1000mm/s². Der STUDIO verfügt zudem über einen Dual Extruder mit jeweils 0,6mm Düsen, der verschiedene Hochteperaturfilamente und Materialien verarbeiten kann. Mit Maßen von 1022mmx1660mmx1500mm soll der STUDIO durch jede Haustür und in jedes Büros, Lofts und Ateliers passen. Hierzu lässt sich der Drucker in zwei Hälften zerlegen. Allerdings wiegt er 250kg.

Heidelberg Digital Platforms baut 3D-Drucker BigRep STUDIO

Der BigRep Studio. Bild via BigRep

Im Rahmen der Parterschaft zwischen Heidelberg Digital Platforms und BigRep, agieren die Heidelberger als strategischer Partner, der über entsprechend Know-How in den Bereichen Industrialisierung, Produktvalidierung und flexible Produktion verfügt. Der 3D-Drucker STUDIO wird nun an dem Standort von Heidelberg in Wiesloch-Walldorf gefertigt und die Lieferlogistik wird durch diese Partnerschaft ebenso abgedeckt, sodass die Lieferzeiten deutlich verkürzt werden können. BigRep wird sich vorrangig auf die Vermarktung sowie die Kundenbetreeung konzentrieren.

„Die strategische Partnerschaft mit Heidelberg bietet uns die Möglichkeit, uns auf die effiziente Weiterentwicklung unseres Portfolios zu konzentrieren“, sagt Dr. Stephan Beyer, CFO von BigRep, während Josef Schell, der Leiter Digital Platforms von Heidelberg, ergänzt: „Mit der Kooperation tragen wir zur Entwicklung des industriellen 3D-Drucks und zugleich der Digitalisierung von traditionellen Produktionsprozessen bei.“

Heidelberg Digital Platforms baut 3D-Drucker BigRep STUDIO

Stefan Beyer, CFO von BigRep. Bild via BigRep

Was ist Ihre Meinung zu dieser strategischen Partnerschaft?

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Diese Informationen stammen aus folgenden Quellen:  Website BigRep und Pressemitteilung BigRep

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you