menu

Wer sind die Gewinner der Formnext Start-Up Challenge 2022?

Am 2. November 2022 von Bianca Z. veröffentlicht

Die Formnext 2022 steht vor der Tür und findet in weniger als zwei Wochen, vom 15. bis 18. November, in Frankfurt statt. Die Akteure der Branche freuen sich über die 100-prozentige Rückkehr der Messe, die voraussichtlich das Ergebnis von 2019 erreichen wird, nachdem sie bei der Ausgabe 2021 mehr als 17.800 Besucher begrüßen konnte. Während wir darauf warten, mehr über die Aussteller, Neuigkeiten und Konferenzen mit den neuesten Nachrichten aus der Branche zu erfahren, möchten wir uns heute auf die fünf Start-ups konzentrieren, die die Formnext Start-Up Challenge 2022 gewonnen haben. Es handelt sich um die Innovatoren Spherecube (Italien), Rivelin Robotics (UK), Alpha Powders (Polen), Photosynthetic (Niederlande) und Lattice Medical (Frankreich). Letztere wurde auch mit dem AM Ventures Impact Award ausgezeichnet.

Die Start-up Challenge von Formnext unterstützt die vielversprechendsten Start-ups, indem sie den Gewinnern des Wettbewerbs eine kostenlose Messeteilnahme mit eigenem Stand und ein umfassendes Marketingpaket bietet. Dank dieser Initiative konnten sich in den letzten Jahren viele Start-ups präsentieren und wichtige Kontakte zu Investoren, etablierten Unternehmen, der Presse und anderen Akteuren knüpfen. Darüber hinaus haben die Gewinner die Möglichkeit, sich den Messeteilnehmern im Rahmen eines Pitch-Events, Pitchnext, vorzustellen, das in diesem Jahr am 15. November 2022 um 14.00 Uhr im AM4U-Bereich in Halle 11.0, D72 stattfindet.

Die Gewinner der Formnext Start-Up Challenge 2022

Wie bereits bei der letzten Ausgabe der Formnext deutlich wurde, spielt die Nachhaltigkeit im Bereich der Additiven Fertigung und darüber hinaus eine immer wichtigere Rolle. Es ist kein Zufall, dass die ausgezeichneten Start-ups ihr Engagement für die Umwelt gemeinsam haben. Darüber hinaus heißt es in der offiziellen Pressemitteilung von Formnext, dass „die Innovationen dieser Start-ups sowohl aufgrund des hohen Maßes an Kreativität bei der Produktentwicklung als auch aufgrund der Machbarkeit der Geschäftsmodelle ausgewählt wurden“. Aber schauen wir uns doch einmal genauer an, wer die Gewinner-Start-ups der Ausgabe 2022 sind!

Sphere Cube (Stand 12.0-B81A)

Das italienische Start-up-Unternehmen stellt eine 3D-Drucktechnologie vor, mit der Bauteile aus Verbundwerkstoffen vollautomatisch, ohne geometrische Beschränkungen, ohne Verwendung von Formen und mit geringerer Umweltbelastung hergestellt werden können. Das patentierte System von SphereCube ist die thermische Laserhärtung: Durch die Interaktion von Laserquellen mit den am Prozess beteiligten Rohstoffen ist dieses System in der Lage, Verbundwerkstoffteile mit kontinuierlicher Faserverstärkung und duroplastischer Matrix herzustellen. Nach Angaben des Unternehmens unterscheidet sich seine Technologie von der seiner Konkurrenten durch das Wärmequellen-Härtungssystem, das die Benetzung und Bindung der Faserverstärkung, der Matrix und auch zwischen den verschiedenen 3D-gedruckten Schichten verbessert.

SphereCube Formnext Start-Up Challenge 2022

Bild: SphereCube

Rivelin Robotics (Stand 12.0-B41)

Das britische Start-up-Unternehmen wird auf der Formnext 2022 seine Lösung für die automatisierte, schnelle und zuverlässige Nachbearbeitung von Metall-AM-Teilen und -Komponenten vorstellen. Um die mit der Nachbearbeitung verbundenen Kosten (mehr als 30 % der Stückkosten des Teils) zu vermeiden, hat Rivelin NetShape-Roboter entwickelt, die das Entfernen der Medien und die Endbearbeitung übernehmen. Die Roboter werden von der NetShape-Steuerungssoftware gesteuert. Das Ergebnis ist eine automatisierte Lösung für die Substratentfernung und Endbearbeitung, die die Kosten für schlechte Qualität um 90 % reduziert und das menschliche Risiko und die Variabilität verringert.
Robert Bush, CEO von Rivelin Robotics, kommentierte die Anerkennung: „Es ist aufregend und ermutigend, dass die Arbeit des Teams von Rivelin Robotics auf diese Weise anerkannt wird. Wir haben unermüdlich an der Entwicklung und Demonstration unserer Lösung für die automatische Nachbearbeitung von Metallteilen gearbeitet. Wir sind jetzt in der Lage, dies zu tun und freuen uns darauf, den Besuchern der Formnext unsere Fortschritte und die Lösungen zu zeigen, die wir für ihre Metall-AM-Fertigungsanwendungen anbieten können.“

Rivelin robotics

Bild: Rivelin Robotics

Alpha Powders (Stand 12.0-B81G)

Das polnische Start-up-Unternehmen hat eine Technologie zur bedarfsgerechten Modifizierung von Polymerpulvern entwickelt und patentiert. Ihre SpheroNANO-Lösung ermöglicht es, die Sphärizität und Rundheit einer breiten Palette von polymeren Ausgangsstoffen, einschließlich postindustrieller Materialien, zu verbessern. Je höher die Sphärizität und Rundheit des Polymerpulvers ist, desto besser sind die Fließeigenschaften des Materials, die für einen hochwertigen 3D-Druck entscheidend sind.
Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Entwicklung eines kompakten Geräts für F&E-Labors, die an neuen SLS-Pulvern arbeiten. „Wir bei Alpha Powders haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Pulverdruckindustrie zu revolutionieren, indem wir skalierbare Technologien einführen, die die Kosten bestehender Materialien für den Verbraucher senken und die schnelle Entwicklung neuer funktionaler und nachhaltiger Produkte ermöglichen“, fügte Dominik Zdybal, Mitbegründer und CEO des Unternehmens, hinzu.

alpha powders Formnext Start-Up Challenge 2022

Bild: AlphaPowders

Photosynthetic (Stand 12.0-B81H)

Photosynthetic bietet eine schnelle und kosteneffiziente Lösung für den 3D-Mikrodruck, die sich von den üblichen 3D-Mikrodrucken unterscheidet, die in der Regel mit herkömmlichen Verfahren wie Zwei-Photonen-Lithographie (TPL), Stereolithographie (SLA) und optischer Graustufenlithographie (OGL) hergestellt werden. Die von dem niederländischen Start-up-Unternehmen patentierte Technologie verwendet dagegen ein optisches System, Harze auf der Grundlage der Ein-Photonen-Polymerisation und Computeralgorithmen zur Steuerung des Drucks. All dies ermöglicht die Überwindung der Grenzen herkömmlicher Methoden in Bezug auf Geschwindigkeit, Gestaltungsfreiheit, Kosten oder Auflösung. Ihr Mikro-3D-Drucker ermöglicht den schnellen Mikrodruck (50 mm3 /Stunde) im hochauflösenden Modus (<1 Mikron). Photosynthetic hat sich zum Ziel gesetzt, ultraschnelle und kosteneffiziente Maschinen für die Massenproduktion und/oder das Prototyping von Mikrosystemen zu entwickeln, mit dem letztendlichen Ziel, andere Technologien zu schaffen und mit ihren Lösungen auf den Markt zu bringen.

Photosyntetic

Bild: Photosyntetic

LATTICE MEDICAL (Stand 12.0-B81B)

Lattice Medical ist ein französisches Start-up-Unternehmen, das in Zusammenarbeit mit dem CHU in Lille-Frankreich eine patentierte 3D-Technologie entwickelt hat, die den Druck von Brustimplantaten mit einem resorbierbaren Biopolymer ermöglicht, das das Brustgewebe innerhalb von drei bis sechs Monaten regenerieren kann.
Die Mat(t)isse Bioprothese ist an die individuelle Morphologie der Person angepasst: Die Innovation besteht darin, dass sich die Brüste vollständig aus Fettgewebe regenerieren, ohne dass Fremdkörper eingeführt werden müssen. Diese Lösung stellt einen großen Fortschritt bei der Behandlung von Brustimplantaten und im Heilungsprozess der Patientinnen dar. Lattice Medical wurde auch mit dem AM Ventures Impact Award 2022 ausgezeichnet. Der Preis wird an das Start-up-Unternehmen verliehen, das sich am stärksten für Themen wie Nachhaltigkeit und soziale Belange einsetzt und das große Potenzial der additiven Fertigung zur Bewältigung großer globaler Herausforderungen hervorhebt.

Sascha F. Wenzler, Vizepräsident von Formnext, kommentiert die Formnext Start-Up Challenge 2022 wie folgt: „Jedes Jahr bringen Start-Ups in der Additiven Fertigung technologische und anwendungstechnische Innovationen auf die nächste Stufe und beeindrucken mit der steigenden Qualität ihrer Entwicklungen und Geschäftsmodelle. Diese Unternehmen haben einmal mehr das große Potenzial dieser Branche aufgezeigt und verdeutlicht, dass der Sektor bedeutende Entwicklungen hervorbringt, die unsere Industrie, die Medizin und andere Lebensbereiche in Zukunft beeinflussen werden“.

Welches ist Ihr Favorit? Oder planen Sie, diese nächstes Jahr zu besuchen? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf FacebookTwitter,  LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter. Abonnieren Sie auch unseren Newsletter zur Formnext 2022!

*Titelbildnachweis: Mesago Messe Frankfurt GmbH

 

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks