menu

Forust Corporation gestaltet Innenräume mit 3D-gedrucktem Holz

Auf 24. Februar 2021 von Isabell I. veröffentlicht

Die Forust Corporation ist ein Holztechnologie-Unternehmen, das den 3D-Druck nutzt, um schöne und nachhaltige Einrichtungsgegenstände herzustellen. Das Ziel des Unternehmens ist es, mit Holz zu produzieren, ohne das Ökosystem unseres Planeten zu schädigen. Forust Corporation wurde von den Gründern mehrerer innovativer 3D-Druck-Unternehmen ins Leben gerufen, nämlich Figulo, Boston Ceramics und Emerging Objects, das für seine einzigartige Herangehensweise an Materialien und Architektur bekannt ist. Wir haben mit dem CEO von Forust, Andrew Jeffery, gesprochen, der vor der Gründung von Forust Präsident von Figulo und Boston Ceramics war. Er ist einer der führenden Experten für keramischen 3D-Druck in den USA.

Können Sie sich selbst und Ihre Beziehung zum 3D-Druck vorstellen?

Ich bin Andrew Jeffery, CEO der Forust Corporation, welche mein viertes 3D-Druck-Unternehmen ist. Ich beschäftige mich bereits seit meiner Ankunft in den USA vor ca. 30 Jahren mit 3D-Drucktechnologien. Die erste Aufgabe, die mir von meinem Arbeitgeber Albany International Research im Raum Boston gestellt wurde, war, Verfahren zu finden, die Produkte in möglichst wenigen Schritten herstellen. Das führte mich schnell dazu, mich mit SLA und anderen Rapid-Prototyping-Technologien zu beschäftigen.

Wie und wann wurde die Forust Corporation gegründet?

Das Unternehmen wurde im Oktober 2019 mit meinen beiden Mitgründern Ronald Rael und Virginia San Fratello gegründet. Seit wir uns 2012 zum ersten Mal getroffen haben, haben wir an einer Reihe von Projekten zusammengearbeitet. Wir haben ein gemeinsames Interesse daran, unkonventionelle Materialien für den 3D-Druck zu verwenden und den Prozess zu skalieren, um eine große Anzahl von Objekten herzustellen.

Unsere Inspiration war die Möglichkeit, Sägespäne, die als Abfallprodukt bei der Möbelherstellung anfallen, zu verwenden und daraus schöne funktionale Objekte für die Inneneinrichtung zu schaffen. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Grundwerte. Wir haben bewiesen, dass 3D-Druck mit Holz umsetzbar ist, und konnten vor kurzem Textur- und Farb-Mapping verwenden, um eine realistische Holzoptik für Objekte aus Sägemehl zu erzeugen.

forust

Bildnachweis: Forust Corporation

Können Sie uns mehr über Ihren Arbeitsablauf erzählen?

Wir verwenden das Binder Jetting 3D-Druckverfahren, das am Massachusetts Institute of Technology entwickelt wurde. Ich bin damit sehr vertraut, da mein erstes Unternehmen, Specific Surface Corporation, eines der ersten Lizenznehmer des Verfahrens im Jahr 1995 war. Das Verfahren ist ganz einfach. Wir verwenden Holzmehl (Pulver) in einem bestimmten Partikelgrößenbereich, der es ermöglicht, es leicht zu verteilen und zu entpulvern. Das Holzpulver ist mit einem „Kleber“ verbunden, der durch das flüssige Bindemittel, das wir aufspritzen, aktiviert wird. Die gedruckten Teile werden aus dem 3D-Drucker entnommen und nach dem Trocknen entpulvert. Die entpulverten Teile werden dann mit einem Harz infiltriert – ähnlich den Schutzbeschichtungen, die in der feinen Holzbearbeitung verwendet werden – um die gewünschte Endfestigkeit und das Finish zu erreichen.

Die von uns hergestellten Produkte dienen dekorativen und funktionalen Zwecken in gewerblichen und privaten Innenräumen. Mit Hilfe unserer CAD-Software können wir kundenspezifische Platten und Blenden herstellen, die sowohl wärme- und schallisolierende Eigenschaften als auch hoch ästhetische und gestalterische Werte aufweisen.

Bildnachweis: Forust Corporation

Was sind die zukünftigen Entwicklungen von FORUST?

Die Zukunft von Forust wird im Wachstum und der Skalierung der Produktion liegen. Das Farb- und Textur-Mapping auf 3D-gedrucktem Sägemehl hat eine große Bandbreite an kreativen und funktionalen Möglichkeiten eröffnet. Innenräume werden immer wichtiger für unser Leben, ob zu Hause, bei der Arbeit oder auf Reisen. Wir wollen Teil der Transformation von Bauprodukten für eine nachhaltigere Zukunft sein. Ein Teil unserer Pläne ist es, Forust zu einem anerkannten Hersteller von gut gestalteten, innovativen und nachhaltigen Produkten höchster Qualität zu machen. Die größte Herausforderung besteht darin, die Ressourcen zu bekommen, um unsere Vision zu verwirklichen.

Was ist Ihre Meinung zum aktuellen Stand von additiver Fertigung in Design und Architektur?

Die Industrie war in der Vergangenheit auf eine kleine Anzahl von Materialien beschränkt, die oft aus Rohstoffquellen stammen, und die Anwendung dieser Materialien war auf Hobbyisten oder die spezialisierte Industrie beschränkt. Wir hoffen, dass Forust durch das Upcycling und die Wiederverwertung von Sägespänen die Palette der Materialien, die der Industrie und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, erweitern wird. Eine Branche, die den 3D-Druck noch nicht wirklich für sich entdeckt hat, ist die Innenarchitektur und architektonische Verkleidungen, und wir sehen dies als ideales Materialverfahren, um neue Möglichkeiten für nachhaltige Oberflächen zu eröffnen. Auch wenn es viele Experimente im Bereich „Rohbau“ (wie ich es nenne), also die Struktur oder Umhüllung, typischerweise in Zementmörtel, gibt, glauben wir, dass es einen Markt für präzisere und fertig gestaltete Architekturkomponenten gibt.

forust

Bildnachweis: Forust Corporation

Noch ein paar letzte Worte für unsere Leser?

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können uns auf unserem Instagram-Account folgen: forust.io, um Beispiele für die wunderbaren Upcycling-Holzprodukte zu sehen, die wir herstellen, und um in Zukunft spannende Neuigkeiten über unser Unternehmen zu erfahren.

Was denken Sie über die Forust Corporation? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you