menu

Formnext 2020 wird nur virtuell stattfinden

Auf 2. September 2020 von Michelle J. veröffentlicht
Formnext 2020

Formnext, die zweifellos größte professionelle Messe der Welt für additive Fertigung, wird in diesem Jahr nur virtuell stattfinden. Dies hat die Mesago Messe Frankfurt angekündigt. Aufgrund des jüngsten Anstiegs der COVID-19-Infektionen in der ganzen Welt sahen sich die Organisatoren gezwungen, die physische Formnext in Frankfurt ganz abzusagen und die Online-Veranstaltung in Formnext Connect umzubenennen. Formnext Connect soll noch am 10. November beginnen und die gleichen Ambitionen erfüllen wie Formnext 2020: Sie soll den internationalen Treffpunkt für additive Fertigung und industriellen 3D-Druck darstellen.

Viele Monate lang plante die Messago Messe Frankfurt trotz der Pandemie, dass die Formnext 2020 physisch stattfinden sollte, indem ein Maximum an Schutz und Sicherheit für Aussteller und Besucher integriert wurde. Das aktuelle Fortschreiten des Virus hat jedoch die Infektionsraten und Reisebeschränkungen auf der ganzen Welt ansteigen lassen. Dies erklärte Petra Haarburger, Präsidentin der Mesago Messe Frankfurt: „Der aktuelle Anstieg der COVID-19-Infektionszahlen in Deutschland, Europa und weltweit hat zu einer zunehmenden Verunsicherung bei Ausstellern und Besuchern geführt. Zusammen mit der erneuten Verschärfung der offiziellen und hausinternen Reisebeschränkungen wird dadurch das sonst sehr internationale Formnext nicht mehr in der gewohnten Qualität durchgeführt werden können.“

Formnext 2020

Auch wenn einige enttäuscht sein mögen, haben die jüngsten Initiativen gezeigt, dass die Branche auch nach virtuellen Veranstaltungen hungrig ist. Dennoch kommentierte Sascha F. Wenzler, Vizepräsident der Mesago Messe Frankfurt: „Unsere Enttäuschung am Ende des Sommers ist umso größer, weil wir nun erkennen müssen, dass der Verlauf der Pandemie unsere Bemühungen, diese persönlichen Begegnungen wieder möglich zu machen, zunichte macht. Was die Pandemie nicht unmöglich macht, sind virtuelle Veranstaltungen!“ Wenzler fügt hinzu: „Ein Austausch zwischen Technologieanbietern und -anwendern ist absolut notwendig, und wir stecken jetzt all unsere Energie in die Realisierung einer virtuellen Formnext, die Formnext Connect. Es wird die zentrale virtuelle Plattform für den Geschäfts- und Wissensaustausch für die globale AM-Gemeinschaft am Ende des Jahres sein.“

Formnext Connect wird als virtuelle Veranstaltung ab dem 10. November 2020 starten und eine breite Palette digitaler Dienste anbieten. Dazu gehören Aussteller-Präsentationen in Ausstellungsräumen (Produkte, Informationen, Videos, Chat-Funktion, Lead-Generierung / Lead-Tracking), intelligentes Matchmaking mit allen Teilnehmern, unterstützt durch KI, Live-Streaming und On-Demand-Inhalte des Rahmenprogramms und der Webinare sowie die Terminierung / Vergabe von Terminen für Online-Meetings mit Ausstellern. Die neuesten Entwicklungen und Informationen zu Formnext Connect finden Sie HIER.

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedINXing und auf Youtube zu finden.

 

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you