menu

Formnext 2019: Was können wir auf der 5. Ausgabe erwarten?

Auf 15. November 2019 von Lukas Johannes B. veröffentlicht
formnext 2019

Formnext ist zweifellos die größte Fachmesse für additive Fertigung: Seit 5 Jahren bringt sie Tausende von internationalen Akteuren um die Innovationen der Branche zusammen und trägt dazu bei, die Position der 3D-Technologien in der Branche zu stärken. In diesem Jahr öffnet sie am 19. November – nächsten Dienstag – in Frankfurt bis zum 22. November ihre Tore. Zum ersten Mal seit seiner Gründung hat sich Formnext mit einem Partnerland umgeben: Die Vereinigten Staaten werden bei dieser fünften Ausgabe mit mehreren eigenen Räumen und Konferenzen im Mittelpunkt stehen. Es scheint, dass die additive Fertigung von Metall mit vielen neuen Maschinen immer noch im Rampenlicht steht. Wir laden Sie ein, die auf der Formnext 2019 erwarteten Neuigkeiten durchzustöbern, um sicherzustellen, dass Sie nichts verpassen, wenn Sie dort ankommen!

Im vergangenen Jahr begrüßte Formnext 632 Aussteller und 27.000 Teilnehmer auf 37.000 Quadratmetern und zeigte damit bereits seine Führungsposition. Die 5. Auflage ist jedoch wieder gewachsen und die Veranstaltung musste in zwei neue Hallen (insgesamt 50.000 Quadratmeter) umziehen, um die 800 Aussteller und Tausende von erwarteten Teilnehmern zu beherbergen. 285 neue Unternehmen stellen ihre Lösungen für die additive Fertigung erstmals vor. 50% der Aussteller sind international: Nach Deutschland sind China, die USA, Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien und die Niederlande die am stärksten vertretenen Länder. Darüber hinaus sind die Vereinigten Staaten das Partnerland der Ausstellung, eine Premiere in der Geschichte von Formnext.

formnext 2019

Quelle: Mesago Messe Frankfurt / Thomas Masuch

Ein Partnerland für diese 5. Ausgabe

Die Vereinigten Staaten werden nicht nur durch ihre 50 Aussteller wie Carbon, HP und 3D Systems vertreten sein, sondern werden auch durch mehrere Aktivitäten und Konferenzen während der gesamten Messe geehrt, beispielsweise am Mittwoch, den 20. November, an dem ein spezieller „Formnext Partner Country USA Day“ organisiert wird. Bei dieser Gelegenheit werden etwa zehn innovative Unternehmen ihre Lösungen für die additive Fertigung in Pitchsitzungen vorstellen. Der Tag endet mit einem von AMUG (The Additive Manufacturing Users Group) organisierten Abend.

Mehrere amerikanische Verbände werden vertreten sein, wie z.B. The Association for Manufacturing Technology (AMT), The American Society of Mechanical Engineers (ASME) und natürlich AMUG. Im eigenen Pavillon (Halle 12.0 Stand E101) können Sie diese und andere amerikanische Organisationen und Unternehmen treffen.

Amerikanische Player wie HP werden während des Tages, der den Vereinigten Staaten gewidmet ist, geehrt – Quelle : Mesago Messe Frankfurt : Thomas Masuch

Die additive Fertigung mit Metall auf der Formnext 2019

Angesichts der Ankündigungen der Hersteller ist es notwendig, eine signifikante Präsenz der 3D-Metalldrucktechnologien hervorzuheben: Mehrere Maschinen werden zum ersten Mal ausgestellt – einige sind sogar neue Akteure auf dem Markt, wie Meltio, die ein Verfahren namens 3E Deposition Modeling entwickelt haben, oder das israelische Startup Tritone und das deutsche One Click Metal, ein Unternehmen von Trumpf. Ziel ist es, den 3D-Metalllaserdruck insbesondere für die Bereiche Bildung, Forschung und Entwicklung sowie KMU zugänglicher zu machen. Das im April 2019 gegründete Startup kündigt eine Maschine unter 100.000 US-Dollar an.

formnext 2019

3D-Druckteile hergestellt mit einem One Click Metal

Der italienische Hersteller Sharebot steigt mit seiner ersten MetalOne-Maschine auf dem 3D-Metalldruckmarkt ein, die auf dem Laserschmelzen basiert. Sie würde eine bessere Kontrolle der Druckkammer ermöglichen und mit 316L Stahl und Kobalt-Chrom kompatibel sein.

Der chinesische Hersteller Shining 3D wird die Formnext 2019 nutzen, um sein Angebot an Metallmaschinen mit dem neuen EP-M250 Pro zu erweitern, einem Dual-Laser-3D-Drucker mit einem 3D-Druckvolumen von 262x262x350 mm. Es sei auch darauf hingewiesen, dass das niederländische Unternehmen Admatec seine neueste Maschine, die ADMAFLEX 300, eine flexible Produktionslösung vorstellt, die mit Metallen und Keramik kompatibel ist.

formnext 2019

Die Admaflex 300 Maschine wird mit Metallen und Keramiken kompatibel sein – Quelle: Admatec

Neue 3D-Druckmaterialien: Polymere im Rampenlicht

Obwohl die additive Fertigung mit Metall weiter wächst, halten Polymere eine starke Marktposition. Auf der diesjährigen Formnext 2019 präsentieren viele Hersteller Hochleistungs-Thermoplaste oder Photopolymere mit hohen mechanischen Eigenschaften. Cubicure & Evonik präsentieren typischerweise ihr Evolution FR-Harz, das erste flammhemmende Photopolymer für UL94 V0 zertifizierte SLA-Technologien.

Auf der Filamentseite sollten wir das von SABIC und Roboze entwickelte amorphe thermoplastische Polyimid erwähnen, das Temperaturen von 230°C standhalten kann. Das französische Unternehmen Armor 3D präsentiert sein PEBA-S Kimya Filament, ein Elastomer, das für Anwendungen entwickelt wurde, bei denen Leichtigkeit im Vordergrund steht. Ganz zu schweigen von PEKK-A, einem Hochleistungsmaterial, das inzwischen auf vielen Maschinen zugelassen ist, darunter die neue INDUSTRY F420 von 3DGence, die erstmals auf der Formnext 2019 vorgestellt wird.

formnext 2019

3D-Druckteile mit Cubicure’s neuem Evolution FR Harz

Die Formnext 2019 wird natürlich von zahlreichen Konferenzen begleitet, deren Ziel es ist, die Entwicklung der additiven Fertigung, ihre Anwendungen und Trends zu präsentieren. Unter den Referenten werden wir die Präsenz von Großkonzernen wie BMW, Procter&Gamble und Audi Sport vorfinden können. Alle weiteren Details zur Ausstellung und zum Konferenzprogramm finden Sie auf der Website der Veranstaltung HIER.

Quelle Titelbild: Mesago Messe Frankfurt/ Mathias Kutt

Werden Sie auf der Formnext sein? Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden