menu

10 Filament-Hersteller aus der DACH-Region, die Sie kennen sollten

Am 29. Juni 2021 von Isabell I. veröffentlicht

Filamente sind vor allem für den FDM-3D-Druck unerlässlich. Deshalb ist es kaum überraschend, dass sich mit der Zeit mehr und mehr Filament-Hersteller auf dem Markt der additiven Fertigung etablieren. Filament ist jedoch nicht gleich Filament. Neben den vielen verschiedenen Materialien, wie z. B. ABS, PLA, PEEK oder TPU, können sich Filamente zusätzlich in Farbe, Durchmesser und Eigenschaften, wie z. B. besonders hitzebeständig, biologisch abbaubar, flexibel oder schwer zu degradieren, unterscheiden. Um Ihnen einen besseren Überblick über Ihre Möglichkeiten zu verschaffen, stellen wir Ihnen heute einige der wichtigsten Filament-Hersteller im deutschsprachigen Raum vor, wobei wir Reseller, wie 3DJake oder 3Dmensionals, sowie Material-Hersteller, wie Evonik oder Lehvoss, bewusst außen vor gelassen haben. Die Hersteller sind in keiner bestimmten Reihenfolge angeordnet. 

BASF 3D Printing Solutions GmbH

Die von der BASF New Business GmbH 2017 gegründete BASF 3D Printing Solutions GmbH vertreibt unter der Marke Forward AM 3D-Drucklösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der additiven Fertigung. Dazu gehört auch eine Vielzahl an Materialien. Im Gegensatz zu anderen Herstellern dieser Liste bietet Forward AM auch Pulver für das LPBF-Verfahren sowie Photopolymere und Tinten für das LFS-Verfahren. Wir konzentrieren uns heute jedoch auf die Produktlinie Ultrafuse, welche Metall- und Kunststoff-Filamente umfasst. Hier unterscheidet Forward AM zwischen sechs Kategorien: Standard, Nachhaltig, Technisch, Support, Flexibel und Metall. Zu den Standard-Filamenten zählen ABS-, PLA- und PET-Spulen, welche jeweils mit einem Durchmesser von 1,75 mm und 2,85 mm sowie in mehreren verschiedenen Farben für ca. 30 € erhältlich sind. Die technischen Filamente beinhalten zusätzlich PP-, ASA-, PA-, PEI-Filamente und viele mehr, wobei man aufgrund der verbesserten Eigenschaften mit höheren Kosten rechnen muss.

Filament-Hersteller

Forward AM bietet nicht nur Filamente für das FDM-Verfahren. (Bildnachweis: BASF)

igus

Die igus GmbH besteht bereits seit 1963 und ist weltweit führender Hersteller im Bereich Energiekettensysteme und Polymer-Gleitlager. Das bedeutet, dass die Produktion von 3D-Druck-Filamenten bei igus – gegensätzlich zu anderen Filament-Herstellern auf dieser Liste – lediglich einen kleinen Teil des Geschäftsfelds darstellt. Das Kölner Unternehmen bietet neben SLS-Pulver 10 Filamente, welche preislich stark variieren: Von 26 € bis zu 250 € reicht die Preisspanne. Jedes Filament hat seine eigenen besonderen Eigenschaften – generell haben die Artikel laut Hersteller jedoch alle eine bis zu 50 Mal höhere Lebensdauer im Vergleich zu regulären 3D-Druck-Materialien. Bei einigen der iglidur 3D-Druck-Filamenten kann der Anwender außerdem das gewünschte Nettogewicht sowie den passenden Durchmesser wählen.

Die igus GmbH stellt unter anderem hochwertige 3D-Druck-Filamente her. (Bilnachweis: igus)

Extrudr

Extrudr ist ein Filament-Hersteller, der in Lauterbach, Österreich, ansässig ist und 2014 gegründet wurde. Die Webseite des 3D-Druck-Unternehmens gestaltet sich mit mehreren Filteroptionen und Suchleiste sehr intuitiv. Hinsichtlich der Materialien bietet extrudr sechs Hauptkategorien: Biofusion, Durapro, Greentec, PETG, PLA und TPU. Bei den Farben ist die Auswahl hingegen endlos – generell wird jedoch zwischen Standardfarben, Sonderfarben und Graustufen unterschieden. Wer nach spezielleren Eigenschaften sucht, kann auch nach diesen auf der Webseite filtern: Bio Performance, Neon und Mattes Finish sind nur einige Beispiele der vorhandenen Möglichkeiten. Insgesamt befinden sich derzeit 136 Filamente in dem Portfolio des österreichischen Herstellers, welche einen Durchmesser von 1,75 mm oder 2,85 mm bieten und zwischen 25 € und 56 € liegen. 

Der österreichische Hersteller bietet über 100 Filamente. (Bildnachweis: Extrudr)

KaiserTech

Der nächste Filament-Hersteller auf unserer Liste ist KaiserTech. Dieser gehört genau wie die beiden anderen Online-Shops, HoliEurope und Planiesum, zu dem Berliner Start-up YAKOM, welches sich auf den E-Commerce spezialisiert hat. Genau wie bei extrudr bietet die Webseite von KaiserTech übersichtliche Suchfunktionen. Neben PLA- und ABS-Filmenten, welche am meisten im Sortiment vorhanden sind, bietet der Hersteller auch PP, Flexible Rubber, HIPS sowie jeweils eine PETG-, PVA- und Wood-Variante. Unter den 155 Möglichkeiten befinden sich Spulen mit den Durchmessern 1,75 mm und 3,00 mm und zahlreiche verschiedene Farben, wie z. B. schwarz, transparent, silber oder violett. Die Preisspanne liegt zwischen 9,99 € und 29,49 €. 

Filament-Hersteller

Filamente von KaiserTech kosten zwischen 10 € und 30 €. (Bildnachweies: KaiserTech)

3dk.berlin 

3dk.berlin ist, wie es der Name bereits verrät, in Berlin ansässig. Das Unternehmen gehört zu der Bernhardt Kunststoffverarbeitungs GmbH, welche seit 2013 unter dem Namen 3dk.berlin Filamente für den 3D-Druck herstellt und vertreibt. Unter den 115 Artikeln auf ihrer Webseite befinden sich überwiegend PLA-, ABS- und PETG-Spulen in vielen verschiedenen Farben. Der deutsche Hersteller bietet aber auch besondere Filamente: Flexibles, biologisch abbaubares Filament „WillowFlex“, leitfähiges Filament „3dkonductive“, hitzebeständiges Filament „3dktop“ sowie für die Dentalbranche vorgesehenes Filament „Filadental“. Hinsichtlich der Preise müssen Sie bei den gewöhnlichen Filmenten mit 15 € bis 37 € rechnen. Nicht zuletzt stellt auch 3dk.berlin die Möglichkeit, ein PLA-Filament in einer beliebigen Wunschfarbe zu bestellen.

Filament-Hersteller

Das Berliner Unternehmen 3dk.berlin bietet mit WillowFlex ein biologisch abbaubares Filament. (Bildnachweis: 3dk.berlin)

Material 4 Print

Das 2014 von einer technikinteressierten Gruppe gegründete Unternehmen Material 4 Print hat es sich zum Ziel gemacht, Filamente in bester Qualität herzustellen. Im Gegensatz zu den anderen Herstellern auf dieser Liste bietet Material 4 Print auch XXL-Spulen, die von 4,5 kg bis 8 kg reichen. Die sechs Materialien PLA, PETG, ASA, ABS, ABS-PC und PMMA, die das Unternehmen bietet, sind also in den normalen Größen (0,75 kg und 2 kg) sowie in den XXL-Größen als Filament erhältlich. Jedoch gibt es bei den traditionellen Größen mehr Auswahl: Während es für die XXL-Spulen 24 Optionen gibt, befinden sich 64 Filament-Spulen im 0,75 kg bis 2 kg Portfolio. Zudem bietet die in Nordrhein-Westfalen ansässige GmbH & Co. KG die Möglichkeit, Muster sowie Gipsy-Color Filamente zu bestellen. Diese Filamente entstehen, wenn auf den Produktionsmaschinen die Farbe gewechselt wird, wodurch Spulen mit einem Farbübergang erzeugt werden. Diese werden kostengünstiger angeboten und können einen Überraschungseffekt hervorrufen. Generell liegt die Preisspanne zwischen 11,95 € und 24,95 €.

Material 4 Print ist ein deutscher Filament-Hersteller, der PLA, PETG, ASA, ABS, ABS-PC und PMMA bietet. (Bildnachweis: Material 4 Print)

UniCoFil

Das in Sachsen ansässige UniCoFil (kurz für Unique Color Filament) hebt sich von den anderen Filament-Herstellern auf dieser Liste ab, denn das deutsche Unternehmen hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von mehrfarbigen Filamenten spezialisiert. Tatsächlich muss bei dem mehrfarbigen Drucken nichts Besonderes beachtet werden. Da mehrere Farben nacheinander auf einer Spule sind, werden die Drucke automatisch mehrfarbig. Die Filamente sind mit fast jedem Drucker kompatibel und eignen sich für Anfänger. In seinem Sortiment befinden sich ca. 45 verschiedene Spulen, welche entweder einen Durchmesser von 1,75 mm oder 2,85 mm haben. Unter anderem haben Sie die Auswahl zwischen ein-, zwei- und dreifarbigem PLA, Regenbogen-, Holz- und Spezial-Filament sowie 3 PETG-Optionen. Hinsichtlich der Preise müssen Sie zwischen 15 € und 30 € einplanen.

UniCoFil hat sich auf die Herstellung von bunten Filamenten spezialisiert. (Bildnachweis: UniCoFil)

OLYMPfila

OLYMPfila ist in Uhingen, Baden-Württemberg, ansässig und gehört hinsichtlich der Filament-Preise zu den kostspieligeren Herstellern in dieser Liste. Im Angebot des deutschen Unternehmens finden Sie insgesamt 16 Filamente mit unterschiedlichen Materialien: ABS, PA12, PA6, PETG, PLA und TPU. Preislich liegen diese zwischen 25 € und 120 €. Zusätzlich dazu bietet OLYMPfila drei XL-Filamente sowie Muster. Alle Filamente von OLYMPfila sind mit einem Durchmesser von 1,75 mm und 2,85 mm erhältlich. Für diejenigen, die sich eine ganz bestimmte Farbe für ihre 3D-Druck-Kreationen wünschen, bietet der Hersteller die Möglichkeit, ein „WunschFarben Fila“ zu erstellen. Dieses ist in PLA, ABS und PETG verfügbar. 

Der Filament-Hersteller OLYMPfila ist in Baden-Württemberg ansässig. (Bildnachweis: OLYMPfila)

DAS FILAMENT

Bei dem nächsten deutschsprachigen Hersteller handelt es sich um DAS FILAMENT, einem Start-up aus Braunschweig, welches seinen aktuellen Sitz in Emskirchen, Bayern, hat. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, qualitativ hochwertiges Filament zu einem unschlagbaren Preis anzubieten, indem Zwischenhändler unnötig werden und die Forschung und Entwicklung aus eigener Hand erfolgt. Das Portfolio von DAS FILAMENT beinhaltet nicht nur 128 PLA-, PETG- und TPU-Filament-Spulen, sondern auch unzählige Filament-Refills sowie XXL-Filament-Spulen, wobei bei letzterem lediglich 17 Optionen geboten werden. Erhältlich sind die Angebote mit einem Durchmesser von 1,75 mm und 2,85 mm. Der durchschnittliche Preis liegt bei ca. 20 €. Wer sich vor einem größeren Kauf zuerst überzeugen möchte, kann auf eines der vielen Muster-Filamente zurückgreifen.

Eine XXL-Filament-Spule von DAS FILAMENT (Bildnachweis: DAS FILAMENT)

s-polytec

Im Gegensatz zu einigen anderen Herstellern auf dieser Liste ist s-polytec nicht nur auf Filamente für den 3D-Druck spezialisiert. Denn das in Goch, Nordrhein-Westfalen, ansässige Unternehmen ist als Onlinehändler für hochwertige Kunststoffplatten bekannt. Bezüglich seiner Kunststoff-Filamente setzt der deutsche Hersteller, der seit 2011 aktiv ist, auf die beste Qualität: Seine PLA-Filamente sollen nahezu keinen Warp-Effekt aufweisen, nicht brennbar und UV-beständig sein sowie aus regenerativen Rostoffen hergestellt werden und daher als biologisch abbaubar gelten. Auf der Webseite von s-polytec ist das PLA-Filament in sieben verschiedenen Farben mit einer Stärke von 1,75 mm erhältlich für ca. 18 € erhältlich. Andere Wünsche sind auf Anfrage lieferbar. Dazu zählen unter anderem ABS-, ASA-, PETG- und HIPS-Filamente sowie PLA-Filamente in weiteren Farben und Größen. 

Filament-Hersteller

Der Filament-Hersteller s-polytech bietet die Mehrzahl seiner Filamente auf Anfrage an. (Bildnachweis: s-polytec)

Auf welchen Filament-Hersteller würden Sie zurückgreifen? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf FacebookTwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Titelbildnachweis: All3DP 

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks