menu

Binder Jetting: ExOne erweitert Adoption Center um umfassenden Service für den 3D-Metalldruck

Auf 23. August 2021 von Regina P. veröffentlicht

ExOne, einer der führenden Anbieter von Binder-Jetting-Systemen mit einem umfangreichen Sortiment an Metall 3D-Druckern und Lösungen für den Sand-3D-Druck, hat jüngst das ExOne Adoption Center (EAC) in Europa erweitert. Das Zentrum erstreckt sich über 2.070 Quadratmeter und bietet neben den bereits bestehenden Serviceleistungen für Sandformen- und kerne künftig auch ein umfassendes Serviceangebot für das Binder Jetting an. ExOne hat bereits Zentren für den Metalldruck in den Vereinigten Staaten und in Japan. Das neue EAC ist das erste dieser Art in Europa und soll die beiden Kerngeschäftsfelder des Unternehmens, nämlich die Herstellung von Sandformen-/kernen in Deutschland und den in den USA etablierten Metall 3D-Druck, in einem Zentrum vereinen. Das Metallzentrum wird die bereits in der Region vorhandenen Adoptionszentren ergänzen und spricht Kunden an, welche nach einem umfassenden Serviceangebot für den Metall 3D-Druck sind. Mit dem Zentrum sollen die Vorteile des Binder Jettings vor Ort demonstriert werden und ein End-to-End-Engineering-Channel etabliert werden.

Eric Bader, der Geschäftsführer, erklärt zur Bedeutung dieses neuen Zentrums: „Wir sehen die Nachfrage des Marktes nach einem Anwendungszentrum dieser Art in Europa. Alle Märkte denken und verhalten sich unterschiedlich. Wir haben zwar ein EAC in den USA, aber die Flexibilität, die wir mit dem EAC in Deutschland dazu gewinnen, ist von großem Mehrwert. Die Kunden können zu uns kommen und die Technologie live erleben. Insbesondere während dieser Pandemiezeit und den dadurch entstandenen Reisebeschränkungen, stellt dies einen großen Vorteil dar.“ Mit der Eröffnung wird es erstmals ein Zentrum in Europa geben, in dem die gesamte Prozesskette unter einem Dach vereint wird. Dadurch entsteht ein immenser Mehrwert für die Kunden auf dem europäischen Kontinent: denn bisher mussten die gefertigten Teile aus den USA versandt werden, was den Prozess verzögerte. Das wird sich mit dem Zentrum ändern, indem jede Stufe des Prozesses abgedeckt wird, einschließlich Entbindern und Sintern.

application adoption center Europe

Eric Bader, Geschäftsführer der ExOne GmbH, mit einigen der verfügbaren ExOne Drucker des Zentrums

ExOne merkt an, dass der eigentliche Zweck des Zentrums darin bestehen soll, Interessierten und Anwendern die Binder-Jetting-Technologie von ExOne vorzustellen und ihnen zu zeigen, wie die Nutzung optimiert und auf innovative Weise eingesetzt werden kann. ExOne hat das wachsende Interesse am Binder Jetting und den Anwendungsmöglichkeiten erkannt und will durch die Erweiterung zum Metall-EAC, diese Interesse entgegenkommen. Für Anwender soll ein Raum entstehen, in welchem getestet und herausgefunden werden kann, wie das Binder Jetting für sie von Nutzen sein kann. Dank der Experten aus den verschiedenen Bereichen, darunter Materialkunde, Nachbearbeitung und mehr, werden Kunden bei jedem Schritt des Prozesses unterstützt. Mit diesem Zentrum bietet ExOne nun sowohl das Sand- als auch das Metall Binder Jetting in seinen EACs in Europa und den Vereinigten Staaten an.

Unterschiede des 3D-Drucks mit Sand und Metall und deren Anwendungsmöglichkeiten

Obwohl sich ExOne auf beide Technologien spezialisiert, ist es wichtig anzumrken, dass es deutliche Unterschiede zwischen dem Sand- und dem Metall Binder Jetting gibt – insbesondere beim Anwendungsspektrum. Auch aus diesem Grund scheint die Erweiterung des EAC sinnvoll. Beim Binder Jetting mit Sand wird eher von einem indirekten Verfahren gesprochen. Es wird häufig zur Herstellung von Kernen und Formen für den Werkzeugbau verwendet, auch die Serienproduktion ist möglich. Das Metall Binder Jetting hingegen eignet sich zur Herstellung von kleinen und mittelgroßen Teilen in hohen Stückzahlen. Mit der ExOne Binder Jetting Familie (Sand + Metall) ist man also in der Lage, Metallteile von wenigen Gramm bis zu Hunderten von Kilos zu fertigen, was Kunden eine große Bandbreite und Flexibilität bietet.

Beispiele für Teile, welche in der neuen EAC hergestellt werden können

Dank des EAC, wo nun sowohl Metall als auch Sand bearbeitet werden können, spricht ExOne Kunden eine Vielzahl von Branchen an. Oliver Hanitzsch, Regional Sales Manager, ergänzt diesbezüglich: „Das interessante ist, dass wir nicht auf Branchen beschränkt sind! Im Moment haben wir Kunden aus allen möglichen Branchen: Medizin, Luxus, Sport, Automobil, alle möglichen Sektoren. Es gibt einen horizontalen Schnitt durch all diese Branchen und das macht es spannend, weil man morgens aufsteht und nicht weiß, mit welcher Anwendung man konfrontiert sein wird.“

Nutzung des Binder Jetting für den Metallspritzguss

Besonders groß ist das Interesse am Metall Binder Jetting für Industrien, welche den Metallspritzguss anwenden. Denn häufig wird die additive Fertigung von Metallen mit dem Spritzguss verglichen. Beide Verfahren eignen sich zur Herstellung der Teile und es wird immer wieder debattiert, welche Methode besser ist. Obwohl das neue Metallzentrum den Metallspritzguss in der Region voraussichtlich nicht vollständig ersetzen wird, ist ExOne davon überzeugt, dass das Zentrum dazu beitragen wird, die Bedeutung des Metall Binder Jetting unter Beweis zu stellen.

In der erweiterten EAC arbeiten Experten aus verschiedenen Bereichen, welche Kunden auf Basis ihrer Vorhaben beraten

Wie Sie vielleicht wissen, zählt zu einem Hauptargument für Metallhersteller in Bezug auf die additive Fertigung die Tatsache, dass im Gegensatz zum Metallspritzguss kein Werkzeug hergestellt werden muss, bevor mit der Fertigung begonnen werden kann. Dadurch kann nicht nur die benötigte Zeit in der Herstellung des Teils erheblich reduziert werden, sonder auch Geld gespart werden. Mit Verfahren wie dem Metall Binder Jetting gelingt die Fertigung unmittelbar nach deren Konstruktion und Optimierung.

Darüber hinaus sei das Adoptionszentrum nach Angaben des Unternehmens besonders für Kunden attraktiv, welche Teile in verschiedenen Größen benötigen würden, da keine Form hergestellt werden muss, die möglicherweise nur einmal verwendet wird. Flexibilität stellt daher den Hauptvorteil des 3D-Drucks mit Metall für diesen Sektor dar. Anwender sind dank der Technologie von ExOne in der Lage, mehrere Iterationen eines Teils in der selben Zeit durchzuführen, die normalerweise für die Herstellung eines spezifischen Werkzeugs benötigt wird. Mit dem Metal EAC in Europa soll es MIM-Kunden gelingen, mit dem Binder Jetting zu experimentieren und festzustellen, welche Vorteile dieses für das eigene Unternehmen und den Fertigungsprozess haben könnte. So können beispielsweise Werkzeuge mit internen Kühlkanälen hergestellt werden und Prozessqualität optimiert werden.. Mehr über das ExOne Metal Adoption Center erfahren Sie auf der ExOne-Webseite HIER oder im Video.

 

Welches Potenzial sehen Sie für das Adoptionszentrum? Lassen Sie uns zu diesem Thema gerne einen Kommentar da oder teilen Sie es uns auf FacebookTwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter!

*Titelbildnachweis: ExOne

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you