menu

Exklusivinterview zum 4. AM Forum Berlin 2020

Auf 3. März 2020 von Sandra S. veröffentlicht

Das AM Forum Berlin bringt Manager und Fachexperten des Wertschöpfungssystems des Additive Manufacturing zusammen: Branchenübergreifend tauschen sich 1.000+ Teilnehmer aus Automobil-, Bahn-, Luft- und Raumfahrt-, Maschinenbau-, Medizintechnikindustrie & Wissenschaft zwei Tage intensiv aus. 135 Aussteller zeigen den aktuellen Stand der Technologie. Vielfältige Sessions laden zum Austausch ein: 28 anwenderorientierte Vorträge, 5 Diskussionsforen, Workshops, Women in AM Summit: Treffen weiblicher Fach- & Führungskräfte, Abendempfang & Pre-Event für persönliches Get-2-Gether.

Wir hatten die Chance, mit Barbara Weingarten und Rouven Runge vorab ein Exklusivinterview durchzuführen und unter anderem zu erfahren, was das 4. AM Forum Berlin auszeichnet und worauf sich die Besucher in dieses Jahr besonders freuen können!

3Dnatives: Können Sie sich und Ihrer Verbindung zum AM Forum kurz vorstellen?

Barbara Weingarten (BW): Mein Name ist Barbara Weingarten und ich bin seit 4 Jahren als Senior-Projektleiterin beim Institut für Produktionsmanagement für das Additive Manufacturing Forum verantwortlich. Seit Jahr 1 liegen inhaltliche Ausrichtung, Programmerstellung, Aussteller- und Sponsorenbetreuung in meiner Verantwortung für das Event.

Rouven Runge (RR): Ich bin Rouven Runge und bin als Junior Projektleiter seit 1 Jahr beim AM-Forum im Team dabei. Ich bin seitdem vor allem für unsere Ausstellung und Betreuung der Firmen verantwortlich. Zudem stimme ich mit Multiplikatoren ab & versuche auch auf Social Media unsere Reichweite zu erhöhen.

3Dnatives: Wodurch zeichnet sich das AM Forum im Vergleich zu anderen Events im Bereich der additiven Fertigung aus?

BW&RR: Die Konferenz bringt Entscheider des Wertschöpfungssystems des Additive Manufacturing zusammen. Branchenübergreifend stehen 2 zwei Tage das gegenseitige Lernen von den Erfahrungen der anderen im Mittelpunkt. Wir differenzieren uns v.a. durch das Level der Teilnehmer und die Tiefe der inhaltlichen Beiträge und Sessions. U.a. begrüßen wir in diesem Jahr mehr als 110 Redner in 66 vor Ort.

Die Besucher können sich auf eine Vielzahl an spannenden Vorträgen freuen

3Dnatives: Welche neuen Trends werden im Rahmen des 4. AM Forums in Folge vorgestellt?

BW & RR: Wir haben eine Vielzahl von Premieren vor Ort. BASF stellt u.a. neue Kunststoffmaterialien für noch leistungsfähigere Anwendungen vor. Schaeffler bringt besondere AM-gefertigte Hybridbauteile mit. LEGO gibt inhaltlich tiefe Einblicke in die Bedarfe eines Konsumgüterherstellers für den industriellen 3D-Druck und EOS’ neue CEO Marie Langer wird über Ihre Vision für das AM-Ökosystem der Zukunft sprechen – daneben wird noch einiges mehr geboten. Alles im Überblick findet man auf unserer Programmwebsite.

3Dnatives: Worauf freuen Sie sich in diesem Jahr besonders?

BW: Ich freue mich besonders auf die vielfältigen Beiträge aus neuen Industrien, die wir zum ersten Mal beim AM Forum begrüßen, z.B. Foster+Partner für die Baubranche, Claas für Landmaschinen, ESA & TESAT für die Raumfahrt, Baker+Hughes für die Tunnelbau- und Bohrindustrie oder LEGO für Spielwaren.

RR: Mein Highlight wird die üppig gefüllte Ausstellungshalle mit mehr als 130 Firmen sein. Ich freue mich darauf, am Morgen des ersten Tages alles final aufgebaut zu sehen und das Leben in der Ausstellung zu spüren.

AM Forum Berlin

Auch in diesem Jahr werden mehr als 1000 Besucher erwartet

3Dnatives: Welche Rolle spielt Ihr Event als Einfluss auf zukünftige Entwicklungen der additiven Fertigung?

BW+RR: AM befindet sich aktuell auf dem Sprung in industrielle Serien. Erst Unternehmen haben bereits AM in Serienprodukte integriert, aber der Anteil ist noch gering. Wir wollen mit dem Event und den cross-industriellen Lernerfahrungen den Prozess der Industrialisierung von AM beschleunigen, indem wir Denkanstöße setzen und Menschen für Projekte zur AM-Beschleunigung zusammenbringen.

3Dnatives: Welche Zukunftspläne hat das AM Forum?

BW+RR: Wir haben in diesem Jahr einen großen Wachstumssprung mit unseren Teilnehmern realisiert. Im nächsten Jahr wollen wir v.a. die neue Größe mit über 1.000 Teilnehmern bestätigen und neue inhaltliche Impulse setzen.

3Dnatives: Haben Sie noch abschließende Worte an unsere LeserInnen?

BW: Wir freuen uns auf ein spannendes Event mit Teilnehmern, die 2 Tage Ihren Berufsalltag vergessen und nach dem Event inspirierter dahin zurückkehren!

RR: Liebe 3D-Natives Leser, wenn Sie kurzentschlossen sind, halten wir am Counter noch Tickets für Sie bereit ?

Einen Eindruck vom Event können Sie sich zudem in diesem Video machen: 

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden.

 

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden