menu

ECO3D August: HP und Deloitte schmieden 3D-Druck Allianz

Auf 4. September 2017 von Moritz M. veröffentlicht
Wirtschaft 3D

Der Fortschritt in der Zukunftsbranche 3D-Druck geht immer weiter, sei es in der Finanzierung von vielversprechenden, neuen Technologien oder in der Wirtschaft, wenn die großen Firmen additive Fertigungssysteme in ihre Produktionskette implementieren. 3Dnatives präsentiert Ihnen mit der Rubrik ECO 3D die hottesten Nachrichten in Wirtschaft und Finanzen aus der 3D Druck-Industrie. Wir stellen Ihnen die aktuellen Investitionen, Finanzberichte, Firmenübernahmen und Expansionsstrategien mit den Big Playern der Branche vor.

Der Druckgigant Hewlett Packard und das weltweit tätige Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte gaben vor wenigen Tagen bekannt, im Bereich des 3D-Drucks verstärkt zusammenarbeiten zu wollen. Ziel dieser Partnerschaft sei es, die digitale Transformation in der Fertigung weiter voranzutreiben. Hierzu sollen die 3D-Drucker von HP in den Unternehmen der Fertigungsindustrie Anwendung finden, die Deloitte betreut. Gleichzeitig sollen diese von den umfangreichen Erfahrungen und den Best Practices der beiden Firmen profitieren. Bereits in der Vergangenheit war HP Allianzen mit BMW oder Siemens eingegangen.

Wirtschaft 3D

Verstärkte Zusammenarbeit zwischen HP und Deloitte im Bereich des 3D-Drucks. Bild via HP

Der deutsche Chemiegigant BASF weitet mit der Übernahme des niederländischen Filamenteherstellers Innofil3D seine Geschäfte im Bereich des 3D-Drucks aus, nachdem das Unternehmen bereits im Juli verkündet hatte, eine Tochtergesellschaft namens „BASF 3D Printing Solutions“ zu gründen.

Das Berliner Startup BigRep, das sich auf die Produktion von großformatigen Druckern für die additive Fertigung spezialisiert hat, erhält in der neuen Finanzierungsrunde B einen zweistelligen Millionenbetrag, an dem sich unter anderem auch der Technologiekonzern Körber beteiligt. In der Serie A hatten sich bereits das Familienunternehmen Koehler, das Venture-Capital-Unternehmen Newten Ventures, die KfW-Bankengruppe sowie der Wagniskapitalgeber B-to-v mit sieben Millionen beteiligt.

Wirtschaft 3D

Berliner Startup BigRep bekommt Millionen vom Technologiekonzern Körber. Bild via BigRep

Das 2010 gegründete Startup German RepRap erhält von Seiten der Bayrischen Beteiligungsgesellschaft einen Betrag in siebenstelliger Höhe, um neue Produkte entwickeln zu können. Bislang stellt das Unternehmen Drucker her, mit deren Hilfe besonders große, komplexe und belastbare Werkstücke in der Industrie hergestellt werden können.

Finanzberichte

Der kalifornische Druckerhersteller 3D Systems teilte Anfang August die Ergebnisse des zweiten Quartals mit, wonach das Unternehmen im Vergleich zur selben Periode des Vorjahres ein Umsatzwachstum um 1% von $158.1 Millionen auf $159.5 Millionen verzeichnen kann. Einerseits erzielte 3D Systems geringere Umsätze im Asiatisch-Pazifischen Raum sowie im Bereich der Industriedrucker, welche aber durch gestiegene Umsätze in der Gesundheitsindustrie, sowie in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika kompensiert werden konnten.

Wirtschaft 3D

Der ProJet 7000 HD von 3D Systems, der mithilfe der Stereolithografie druckt. Bild via 3D Systems

Der deutsche Hersteller von 3D-Metalldruckern SLM Solutions hatte in der ersten Jahreshälfte rote Zahlen zu vermelden. So stieg der Verlust auf 5.9 Millionen Euro, nach dem bereits vor Jahresfrist ein Verlust von 2.3 Millionen Euro vorlag. Zudem sank der Umsatz um rund 13.5% auf 29 Millionen Euro. SLM-Vorstand macht hierfür die abwartende Haltung vieler Unternehmen, wonach diese zwar Interesse an den Druckern bekundeten, aber nicht bestellten. Dies macht auch der Auftragseingang deutlich, nach dem SLM in den ersten sechs Monaten des Jahres Aufträge für 47 Drucker erhielt, während es im Vorjahr 56 Exemplare waren.

Der belgische Hersteller von 3D-Drucksoftware und -dienstleistungen Materialise erzielte in den ersten beiden Quartalen des aktuellen Geschäftsjahres einen Anstieg des Gesamtumsatz im Vergleich zur Vergleichsperiode des Vorjahres um 21.8% auf 33.6 Millionen Euro. Hierbei wuchs der Umsatz im Bereich Software um 19%, in der Medizinsparte um 9.7%, sowie in der Fertigung um 32.5%.

Weitere News aus der Wirtschaft

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD unterstreicht in ihrem Bericht The Next Production Revolution: Implications for Governments and Business die Bedeutung des 3D-Drucks und schätzt, dass dieser Markt bis 2020 jährlich um 20% wachsen wird. Die Organisation stellt zudem die Behauptung auf, dass diese Technologie viele oder die meisten Teile in den nächsten fünf bis zehn Jahren fertigen wird.

Laut der  3D Printing Metals 2018-2028: Technology and Market Analysis wird der Markt für Metall-3D-Drucker bis zum Jahr 2028 ein Volumen von $12Milliarden erreichen, wenn die Trends weiteranhalten, dass die Preise weiterfallen, dass die Drucker immer schneller drucken und die Materialien günstiger werden. Für diese Studie untersuchten die Analysten rund 30 führende Unternehmen, wie etwa EOS, Concept Laser und Arcam AB.

Etwas skeptischer zeigt sich das Forschungsunternehmen Gartner. Das Unternehmen veröffentlichte einen Hype Cylce, um seine Einschätzungen zu den Haupttrends im Bereich des 3D-Drucks abzugeben. Nach dieser Einschätzung haben bislang nur die Fertigung von Prototypen sowie die Herstellung von Hörgeräten den Massenmarkt erreicht, während alle anderen Trends eher ein Schatten- oder Nischendasein fristen. Mehr Infos hierzu, finden Sie hier.

Wirtschaft 3D

Der Gartner Hype Cycle 2017. Bild via Garner

Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten der Branche bequem in ihr Postfach! Folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und keine Innovationen mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden