menu

Thor3D veröffentlicht handlichen Universal-3D-Scanner Drake

Auf 15. September 2016 von Alexander H. veröffentlicht

Mit der fortschreitenden Entwicklung der 3D-Drucker hat sich auch gleichzeitig die Technologie der 3D-Scanner stark verbessert und offenbart großes Potential. Scanner gibt es zur Zeit in verschiedenen Größen und werden zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Die Größe des Scanners bestimmt auch die Größe des zu scannenden Objekts. Dieser Nachteil war für das Team von Thor3D die Initialzündung für die Idee ihres Universal-3D-Scanner „Drake“, der Objekte jeder Größe scannen kann, ob Schmuck oder Auto, ja sogar riesengroße Ölleitungen lassen sich so scannen.

Zweite Generation der Handheld 3D-Scanner

Drake 3D-Scanner

Der Universal-3D-Scanner von Thor3D

Das in Moskau ansässige Unternehmen Thor3D hat sich auf die Entwicklung von 3D-Scannern spezialisiert. Der Drake ist die zweite Generation ihrer sogenannten Handheld-3D-Scannern und soll jetzt das komplette Größenspektrum abdecken, während die erste Generation, trotz des großen Erfolgs, nur kleine und mittelgroße Objekte scannen konnte.

Drake 3D-Scanner

Turntable 3D-Scanner

Weiter im Angebot befindet sich ein Turn-Table Scanner. Hier stellt man sich auf eine drehbare Scheibe während der Scanner die Person innerhalb weniger Minuten digitalisiert. Der Nachteil: Er ist relativ immobil und man kann nur Objekte Scannen, die sich auf die Drehplattform stellen lassen – große und schwere Objekte wie bspw. ein Auto oder gar ein Haus wären damit undenkbar.

Flexibilität durch austauschbare Linsen

Der Drake dagegen ist relativ handlich und kabellos. Mit ihm lassen sich, laut Hersteller, sowohl kleine Objekte wie Ohrringe und Halsketten, als auch komplette Museen digitalisieren. „Wir digitalisierten ein Museum samt kompletter Kollektion mit einem einzigen, preiswerten, einfach zu bedienenden, professionellen Werkzeug,“ sagt das Team von Thor3D.

Drake 3D-Scanner

Abnehmbare Module – 3D-Scanner „Drake“ von 3DThor

So erklären die russischen Entwickler ihren Benutzern maximale Flexibilität beim Scannen bieten zu wollen: „Unsere Vision war es, während wir Drake entwickelten, ein einziges Werkzeug für den Benutzer zu Verfügung zu stellen, so dass er jedes Objekt leicht scannen kann – unabhängig von ihrer Größe.“

Drake 3D-Scanner

Erste Generation Handheld-3D-Scanner von Thor3D.

Der Drake ist in zwei abnehmbare Module aufgebaut: Im ersten ist ein 7-Zoll Touchdisplay  und eine leistungsstarke Batterie eingebaut. Im zweiten Modul ist die Linse verbaut. Die verwendete Technik scheint sich nicht von anderen 3D-Scannern zu unterscheiden. Licht wird dabei auf das Objekt projiziert, während die Form anhand der zurückgestrahlten Lichtstrahlen eingefangen wird. Die deformierten Rückstrahlungen werden anschließend innerhalb weniger Momente digitalisiert.

Das Besondere am Drake ist die austauschbare Linse. Drei verschiedene Linsen werden mitgeliefert, jede jeweils für eine andere Objektgröße und bieten so universelle Handhabung. Die Linsen müssen nie kalibriert werden und sind leicht austauschbar. Sie bieten, je nach Linse eine Schärfe zwischen 0,04mm und 1mm. Das gescannte Material wird per WLAN in Echtzeit auf den Computer übertragen, wo man mit Hilfe der eigenen Thor3D Software Bearbeitungen vornehmen kann.

Mehr Informationen sind auf der Thor3D Website zu finden.

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden