menu

10 Hersteller die Deutschland auf die Karte brachten

Auf 22. November 2017 von 3Dnatives veröffentlicht
Deutschland

Wie in vielen anderen Bereichen sind Deutsche auch in der 3D-Druck Branche eher auf Investitionsgüter ausgerichtet. Deutschland ist die Heimat vieler 3D-Drucker für professionelle Anwendungen. Heute stellen wir ihnen die wichtigsten Hersteller von 3D-Drucker oder generative Fertigungsmaschinen vor. Aus diesem Grund sind deutsche Hersteller eher in bestimmten Branchen bekannt und nicht unbedingt für die breite Masse. Entdecken Sie mit uns gemeinsam die zehn wichtigsten Unternehmen aus der additiven Fertigungsbranche.

3D-Druck Start-Ups in Deutschland

Seit dem Ablauf des Patentschutzes für die ersten additiven Fertigungstechnologien sind in vielen Ländern Start-Ups gegründet worden. In Deutschland legten die begehrtesten Neugründungen mehr Fokus auf industrielle Anwendungen. Unter den berühmtesten Start-Ups zählt man FDM-Druckerhersteller BigRep, Indmatec, Kühling&Kühling oder German RepRap.

BigRep, Berliner Start-Up hat sich, dank seines riesigen Druckvolumens einen Namen gemacht. Der Druckvolumen beträgt 1 m3 und ist somit eher für Betriebe  als für Privatpersonen geeignet. In diesem Jahr erhiet BigRep frisches Kapital von verschiedenen Unternehmen.

Deutschland

Der BigRep ONE mit seinen Maßen

Deutschland

Das neueste Modell von BigRep, der BigRep STUDIO. Einen ausführlichen Artikel hierzu finden Sie hier.

Die Kühling Brüder gründeten 2012 in Kiel Kühling&Kühling. Sie stellen hochwertige Open-Source FDM-Geräte her, darunter der HT500, ein sehr vielseitiger Drucker. Zu ihren Kunden zählen verschiedene Universitäten oder Forschungseinrichtungen.

Deutschland

Jonas und Simon Kühling neben dem HT500 3D-Drucker

Indmatec, bestes Start-up des Jahres 2016 in Baden-Württemberg ist es als Erstes gelungen, das Hochleistungspolymer PEEK als FDM-Filament herzustellen. Wir stellten letztes Jahr ein Paar Fragen an Indmatec Mitgründer Tony Tran-Mai gestellt. PEEK ist ein Material mit sehr interessanten Eigenschaften und dass ein breites Anwendungsspektrum besitzt. Indmatec gehört zu den Unternehmen, das der Schmelzschichtung neue Anwendungsmöglichkeiten beschert hat. Gewöhnlich wird dieses Verfahren nicht zur Herstellung funktionsfähiger Prototypen verwendet. Indmatec firmiert inzwischen unter dem Namen Apium Additive Technologies GmbH, um damit globaler zu agieren.

Deutschland

Der Apium P155

German RepRap ist ursprünglich als German RepRap Foundation gegründet worden. Heutzutage ist es der bekannteste deutsche Hersteller von FDM-Drucker und richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch Unternehmen. Im September 2017 kündigte die Bayerische Beteiligungsgesellschaft an, sich mit einem siebenstelligen Betrag an der German RepRap zu beteiligen.

Deutschland

German RepRap vertreibt FDM-Maschinen für den professionellen oder persönlichen Gebrauch

Pioniere der additiven Fertigung

Die EOS GmbH wurde 1989 in Krailling in der Nähe Münchens gegründet, mit dem Ziel, eine Stereolithografiemaschine im Auftrag von BMW zu entwickeln. Bereits ein Paar Jahren nach der Gründung war EOS schon profitabel und beschloss die Lasersintertechnologie im Produktportfolio aufzunehmen, was das Kerngeschäft des Unternehmens geworden ist.

Deutschland

Die ersten SLA und SLS Drucker von EOS: STEREOS 400 (1991) und EOSINT P 350 (1994)

SLM Solutions ist Pionier des selektiven Laserschmelzens und daher auch Mitinhaber der Wortmarke SLM. SLM Solutions ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Montage und den Vertrieb additiver Fertigungsmaschinen, die auf Basis des Metalldrucks durch das Verfahren des selektiven Laserschmelzens oder auch SLM, arbeiten.

Deutschland

Der SLM 500 von SLM Solutions mit einem Bauraum von 280 x 280 x 365 mm³

Zudem vereinbarten SLM Solutions und EOS vor einiger eine Kreuzlizenz um „ihre jeweiligen Innovationen im Bereich der metallbasierten additiven Fertigung weiter auszubauen,“ wie Dr. Hans J. Langer, Gründer und CEO der EOS Gruppe erklärte.

Concept Laser zählt zu den Pionieren und wesentlichen Impulsgebern des pulverbettbasierten Laserschmelzens mit Metallen. Technologietreiber ist dabei das patentierte LaserCUSING-Verfahren, das dem selektiven Laserschmelzen Verfahren ähnelt. Im Dezember 2016 wurde Concept Laser von General Electric aufgekauft.

Deutschland

Die Conecpt Laser X Line 2000R

ExOne und Voxeljet haben eine gemeinsame Geschichte. Ihre heutigen Tätigkeiten stammen von Generis, ein deutsches Unternehmen. 2003 wurde das Unternehmen in zwei aufgespaltet: ProMetal RCT und Voxeljet:

  • ProMetal RCT wurde zum Tochterunternehmen vom amerikanischen Unternehmen ExOne und ist heute als ExOne GmbH in Augsburg bekannt. ExOne verwendet die Binder Jetting Technologie für die Fertigung von Gegenständen aus Sand oder Metall.
  • Voxeljet ist eins der Marktführer in der Produktion von Sanddrucksystemen. Voxeljet verwendet die Binder Jetting Technologie für die Fertigung von Sandgießformen.
Deutschland

Der Produktionsdrucker Exerial von ExOne für die industrielle Serienproduktion

Deutschland

Der VX1000 von Voxeljet

EnvisionTec, 2002 in Marl gegründet, ist ein Hersteller von DLP und SLA Drucker sowie Materialien für Dental, Medizinische, Formenbau, Animation Prototypenentwicklung, Biofabrikation sowie andere Anwendungen.

Deutschland

Die Palette von 3D-Druckern von EnvisionTec

TRUMPF: Das aus dem schwäbischen Ditzingen stammende Unternehmen TRUMPF stellt Werkzeugmaschinen und Laser für die industrielle Fertigung her und ist hierbei jeweils Marktführer. Das Unternehmen hat derzeit das pulverbettbasiertes Laserschmelzen sowie das generative Laserauftragsschweißen im Angebot. Vor kurzem gab das Unternhemen zudem bekannt, dass es ab sofort auch das vom Frauenhofer-Institut entwickelte EHLA-Verfahren anbieten werde.

Deutschland

Der TruPrint 1000 von TRUMPF

Realizer gilt einer der Pioniere des Laserschmelzens. Inzwischen verfügt DMG Mori über eine Mehrheitsbeteiligung von 50,1% an der Realizer GmbH aus Borchen. Zu den Partnern zählen derzeit unter anderem Volkswagen, BMW, sowie das Karlsruher Institut für Technologie.

Deutschland

Der SLM 50, der als der erste SLM Desktop-3D-Drucker der Welt gilt.

Sollten wir wichtige Hersteller aus Deutschland vergessen haben, zögern Sie bitte nicht, es uns in den Kommentaren mitzuteilen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter oder bleiben Sie via FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden!

Weitere 3D-Drucker finden Sie außerdem in unserem großen Vergleichsportal, in welchem Sie 3D-Drucker, 3D-Scanner und Filamente anhand verschiedener Kriterien miteinander vergleichen können.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden