menu

Carbon bringt in Finanzierungsrunde über 260 Millionen Dollar auf

Auf 26. Juni 2019 von Ann-Kathrin L. veröffentlicht
carbon

Der US-amerikanische Hersteller für additive Fertigungslösungen, Carbon, brachte in der letzten Wachstumsfinanzierungsrunde über 260 Millionen Dollar auf; dies macht Carbons Weg für eine globale Expansion  seiner Digitalen Fertigungsplattform frei. Dies teilte Carbon gestern in einer offiziellen Pressemitteilung mit. Die Finanzierungsrunde wurde geführt von von Madrone Capital Partners und Baillie Gifford. Auch neue Investoren wie Temasek und der französische Chemiekonzern Arkema traten der Runde der bestehenden, teilnehmenden Investoren, wie Adidas Ventures oder JSR Corporation bei. Insgesamt beschaffte sich Carbon über 680 Millionen Dollar an Finanzmitteln für ihre digitale Fertigungsplattform.

Dr. Joseph DeSimone, Carbon CEO und Mitgründer sagte: „Mit der Carbon Plattform, die auf unserer Digital Light Synthesis™-Technologie basiert, reißen Unternehmen sich endlich von den Beschränkungen traditioneller Polymerherstellungsmethoden los, um das zu erreichen, was jetzt als nächstes kommt, und das bei Geschwindigkeiten und Volumen, die noch nie zuvor möglich waren.“ Wir berichteten beispielsweise darüber wie Lamborghini oder auch Adidas die DLS Technologie von Carbon nutzen um die neuen Möglichkeiten, die die additive Fertigung bietet vollständig ausnutzen zu können. Carbons Digital Light Synthesis™-Technologie basiert auf der Technologie der Stereolithografie – dem Aushärten von Polymerharz unter Einfluss von Licht und dem Ursprung aller 3D-Druckverfahren.

carbon

Gitterstrukturen, die mit der Carbon Technologie im Zuge der Zusammenarbeit mit Adidas gedruckt wurden. Bildnachweis: Carbon.

Die neuen Finanzmittel von Carbon sollen dazu dienen, ihre Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen weiter auszubauen und ihre erste Einrichtung für fortgeschrittene Entwicklung (Advanced Development Facility, ADF) zu gründen sowie in Europa und Asien weiter international zu wachsen. Die ADF wird es Carbon ermöglichen, seine Plattform und Workflows für seine Kunden kontinuierlich zu verbessern. Carbons Technologie findet in verschiedenen Bereichen der Industrie, wie Automotive, oder der Medizin und Konsumgüter Anwendung und beschleunigt die Produktinnovation. Außerdem sollen die Gelder auch in die Entwicklung von recyclebarem und biokompatiblen Materialien investiert werden, sowie in den Wachstum der Softwaremöglichkeiten wie beispielsweise Carbon Digital Manufacturing Cloud.

Was mich an Carbon beeindruckt, ist die Diversifizierung nach Märkten und Branchen„, sagte Greg Penner, Gründer und General Partner bei Madrone Capital Partners und Chairman von Walmart. „Durch ihre Partnerschaften mit großen Herstellern aus den Bereichen Automobil, Gesundheitswesen und Konsumgüter beweisen sie, dass mit ihrer Digital Light Synthesis™-Technologie die additive Fertigung in der Großserienproduktion branchenübergreifend zur Realität wird. Dies ist ein Wendepunkt für das Unternehmen, und wir sind stolz darauf, zum zukünftigen Erfolg von Carbon beitragen zu können.“ Für mehr Informationen, schauen Sie sich Carbons Pressemitteilung an.

Nun wird spekuliert, was Carbons nächste Schritte sein könnten, seien es der Eintritt in neue Märkte, neue Applikationen, neue Partner oder gar der Eintritt an die Börse. Wir bleiben gespannt. Was denken Sie von Carbons Plänen und er Zukunft des Unternehmens? Teilen Sie es uns mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter  um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you