menu

Calibry – Der handliche neue 3D-Scanner von Thor3D

Auf 28. Februar 2019 von Ann-Kathrin L. veröffentlicht
Calibry

Thor3D, ein russischer Hersteller von renommierten 3D-Scannern, stellte auf der TCT Asia seinen neuen 3D-Scanner Calibry vor. Der Calibry ist ein tragbarer 3D-Scanner, der sowohl sehr kompakt als auch schnell ist. Er wurde entwickelt, um üblicherweise schwer scannbare Objekte zu scannen. Während der TCT Asia wurde er vor der Öffentlichkeit beim Scannen von Modellen hoher Komplexität eingesetzt. Es war die perfekte Gelegenheit für Thor3D, auch seine patentierte Kamera zu präsentieren.

Calibry

Thor3D hat Niederlassungen in Deutschland und Russland und stieg 2015 in die 3D-Industrie ein und positionierte sich damit schnell im Markt für professionelle Scanner. Thor3D ist der Hersteller hinter dem Scanner Drake, einem drahtlosen Gerät mit austauschbaren Objektiven, das die Erfassung mehrerer Objekte ermöglicht. Das Unternehmen verfügt derzeit über 3 Patente zur Verbesserung seiner 3D-Technologien.

Einfacher zu bedienende 3D-Scanner sind in der Branche sehr gefragt, ebenso wie die schnellere und benutzerfreundlichere Scanner. Anna Zevelyov, CEO von Thor3D, erklärt: „Wir haben den Scanner Calibry genannt, weil das Gerät klein und schnell ist wie ein Kolibri, […]. Wir nannten ihn absichtlich auch „Calibry“ statt „Colibri„, weil es das Wort „kalibriert“ beinhaltet, was genau und präzise bedeutet.“

Calibry

DerScanner ist 3 mal leichter als der Scanner Drake

Innovation mit dem neuen 3D-Scanner Calibry

Der 3D-Scanner Calibry ist speziell für die Erfassung großer Flächen konzipiert und hat das Potenzial, ganze Autos zu scannen. Es nutzt die neue, zum Patent angemeldete Kameratechnologie des Herstellers. Es handelt sich um eine 2,5 mp Kamera, die bis zu 3 Millionen Datenpunkte pro Sekunde erfassen kann. Die Genauigkeit der Kalibrierung beträgt 0,1 mm und hat eine Auflösung von 0,3 mm. Calibry verfügt außerdem über einen Touchscreen, worauf der Nutzer die gesammelten Daten verfolgen kann.

Darüber hinaus wiegt der neue Thor3D-Scanner ein Drittel weniger als der Drake 3D-Scanner, nur 0,7 kg. Der Hersteller spricht auch von der Möglichkeit, schwarze und reflektierende Objekte zu erfassen, die in der Regel sehr schwer zu digitalisieren sind.

Der Calibry 3D-Scanner kann ab sofort auf der offiziellen Website des Herstellers HIER bestellt werden. In Europa wird es einen Preis von 4.990€ und in Nordamerika von 5.790$ haben. Die ersten Scanner werden voraussichtlich im Juni dieses Jahres ausgeliefert.

Was halten Sie von diesem neuen 3D-Scanner? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you