menu

Bluecare: Das neue Pulver von Fabulous für den Lebensmittelbereich

Auf 26. April 2021 von Isabell I. veröffentlicht
bluecare

Seit 2014 unterstützt Fabulous, mitbegründet von den Brüdern Coulet, französische Unternehmen aus verschiedenen Branchen bei der Integration der additiven Fertigung. Im Jahr 2020 konnte das Unternehmen jedoch eine strategische Wende vollziehen, indem es eine neue, ergänzende Aktivität zur Entwicklung von Pulvermaterialien für den 3D-Drucksektor einleitete.

Dank seiner Erfahrung in der Industrialisierung der Technologie und der technischen Verstärkung des Unternehmens kann Fabulous nun eine erste Reihe an Materialien anbieten, die den neuen Anforderungen der Branche entsprechen und mit industriellen Polymer-Pulverbettanlagen (LS, SLS, HSS, IRS) kompatibel sind. Laut Mitgründer Arnault Coulet bringt das Unternehmen damit sogar etwas Neues auf den Markt: „Fabulous, ein Experte für 3D-Polymer-Materialien und -Anwendungen, bringt jetzt Premium-Innovationen in einen Markt, der sich der Produktion zuwendet und auf dedizierte Materialien wartet, die ihren Anwendungen entsprechen.

Das Team von Fabulous (Bildnachweis: Fabulous)

BLUECARE, das erste Material im Sortiment „Safety and Security“

Ob im Lebensmittel-, Verteidigungs- oder Gesundheitsbereich, die Anforderungen an 3D-Druckmaterialien werden immer spezifischer. Um diesem vielversprechenden Markt gerecht zu werden, wurde die Reihe „Safety and Security“ geschaffen. Vorerst besteht diese neue, von Fabulous entworfene Serie aus drei Produkten und zielt darauf ab, Puder anzubieten, die bisher auf dem Markt nicht erhältlich waren. Mit hoher Wertschöpfung und Funktionalität bieten diese Materialien, die hauptsächlich für die Produktion bestimmt sind, sehr spezifische Eigenschaften, Anwendungen und Zertifizierungen.

Das führende Material von Fabulous erfüllt die Anforderungen der internationalen Vorschriften im Lebensmittelbereich. Es trägt den Namen BLUECARE und ist einzigartig auf dem Markt. Es profitiert von den Zertifizierungen der EU Nr. 10/2011. Es kann daher mit Lebensmitteln und Alkohol in Kontakt gebracht werden und hat mechanische und tribologische Eigenschaften, die für diesen Markt besonders geeignet sind. Der Fabulous-Mitbegründer erklärt: „BLUECARE ist ein einzigartiges Pulvermaterial auf dem Markt der additiven Fertigung, das die spezifischen Funktionalitäten und Zertifizierungen für die Lebensmittelindustrie erfüllt.

Wie der Name schon verrät, ermöglicht dieses Pulver die Massenherstellung von blau gefärbten Kunststoffteilen. Da fast kein Lebensmittel von Natur aus blau ist, ist diese Wahl nicht unbedeutend und in der Lebensmittelindustrie wohlbekannt: Die blaue Farbe ermöglicht die optische Identifizierung des Vorhandenseins oder der Abwesenheit von Kunststoff in Lebensmitteln (Erkennung von Fremdkörpern). Genau wie ein Scharnier für ein Lebensmittelförderband oder eine Saugdüse an einer Abfüllanlage kann BLUECARE-Pulver für verschiedene Anwendungen in der Lebensmittelindustrie verwendet werden, darunter auch für Endteile, die in ständigem Kontakt mit Lebensmitteln stehen.

BLUECARE wird derzeit in Europa zu einem Preis von 66 € pro kg vermarktet und hat eine kontinuierliche Auffrischungsrate von etwa 50 % (1 Teil für 1 Teil). Partnerkunden haben ab Januar 2021 begonnen, Teile von BLUECARE zu produzieren: Das ist der Fall beim 3D-Druckservice IDPRINT in Frankreich oder beim Druckservice OCEANZ mit Sitz in den Niederlanden.

Anwendung von BLUECARE-Pulver durch die Firma IDPRINT 3D (Bildnachweis: Fabulous)

Die ersten Anwendungen von Bluecare

Im Fall von IDPRINT 3D wurde BLUECARE-Pulver für die Konstruktion von 30 cm breiten modularen Lebensmitteltransportbändern verwendet – ein Erfolg, wie Herr Panchot, Geschäftsführer von IDPRINT 3D, findet. Er glaubt, dass das Material perfekt an seine Bedürfnisse angepasst ist: „BLUECARE ist das ideale Material für die additive Fertigung von Teilen für Lebensmittelförderer, da die Herstellung einer Form, die für die Anzahl der herzustellenden Teile zu teuer ist, vermieden wird.

Auf der OceanZ-Seite wurde das Material von Fabulous zur Herstellung von Lebensmitteldüsen verwendet. „Diese Düse ist in direktem Kontakt mit Süßwaren. Die Süßwaren enthalten Zucker, daher müssen wir eine abrasive Wirkung auf die Düse vermeiden. Das BLUECARE-Material zählt zu den reinsten Rohstoffen, die derzeit für die Produktion zur Verfügung stehen. Außerdem lässt sich das Material nach dem Produktionsprozess leicht mit Reinigungsmitteln säubern. Der 3D-Druck mit diesem Material öffnet daher Türen für die Lebensmittelindustrie„, sagt Frank Elbersen, Vertriebsingenieur bei dem niederländischen Unternehmen.

Bluecare

Von OceanZ hergestellte Düsen aus BLUECARE-Pulver (Bildnachweis: Fabulous)

Das „Safety and Security„-Sortiment umfasst auch TPUs von 65 bis 85 ShoreA, darunter ein für Hautkontakt zertifiziertes TPU, das für den medizinischen Bereich geeignet ist und daher ideal für den Prothesen-, Orthesen- und Orthopädiemarkt. Das neuste TPU, das den „Rebound-Effekt“ begünstigt, rundet das Fabulous-Programm ab. Dieses ist für die Herstellung von Sohlen und Schuhen für den Schuhsektor bestimmt.

Entwicklungen im Einklang mit dem Markt

In seiner Logik, auf die Marktbedürfnisse zu reagieren, hat Fabulous auch beschlossen, eine neue Art von Pulververpackung auf den Markt zu bringen, die speziell für die Benutzer von Desktop-SLS-Maschinen gedacht ist. „Sie wird kompakter sein und besser an ihre Bedürfnisse angepasst„, erklärt Arnault Coulet. Die ist jedoch lang noch nicht alles, das der Entwickler-Lieferant von Materialien in Planung hat. Zur Bereicherung des „Safety and Security„-Sortiments sind bereits weitere Pulverwerkstoffe geplant: Ein Polymer-Metall-Verbundwerkstoff und ein Sortenpulver für den medizinischen Bereich sollen bis Ende 2021 verfügbar sein. Darüber hinaus bietet Fabulous die Entwicklung kundenspezifischer Materialformulierungen für Unternehmen an (ab 600 kg), die ein Material suchen, das genau ihren Anforderungen entspricht.

Um seine Entwicklung sowohl in Bezug auf R&D als auch auf den Vertrieb zu beschleunigen, hat Fabulous vor Kurzem Kapital von privaten Investoren aufgenommen. Denn das französische Unternehmen hat den amerikanischen Markt im Visier, wobei die FDA-Zertifizierung in Arbeit ist. Mit diesem neuen Kapital kann das Unternehmen „Lösungen für die Industrie anbieten, um die Entwicklung des 3D-Drucks mit Materialien zu beschleunigen, die den Anwendungsbedürfnissen der Endanwender wirklich entsprechen„, schlussfolgert Arnault Coulet.
Um mehr über Fabulous zu erfahren, besuchen Sie die Unternehmenswebseite HIER.

Bluecare

BLUECARE wird in Europa zu einem Preis von 66 € pro kg vermarktet (Bildnachweis: Fabulous)

Was denken Sie über BLUECARE? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da, oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck