menu

Ärzte retten mithilfe von 3D-Druck einem Baby das Leben

Auf 27. Juni 2016 von veröffentlicht
Baby

Letzte Woche fand eine ziemlich fesselnde Geschichte im Kinderkrankenhaus in Boston statt. Ärzte konnten mithilfe von 3D-Modellen des deformierten Schädels eines Baby mit Enzephalozele ihren Eingriff vorbereiten und erfolgreich durchführen.

Baby

Der kleine Bentley litt an einer schweren Form von Enzephalozele, bei dem sich das Gehirn außerhalb des Kopfes befindet. Bei einer Ultraschalluntersuchung stellten die Ärzte fest, dass ein Teil seines Gehirns sich außerhalb seiner Hirnschale befindet. Sie sahen für das Baby wenig Überlebenschancen.

Am 31. Oktober 2015 wurde Bentley entgegen der Erwartungen, mit normalen Hirnfunktionen geboren. Die Ärzte stellten jedoch fest dass die betroffenen Gehirnbereiche für die kognitiven Funktionen gehörig sind und die Operation somit komplex sein würde. Aus diesem Grund kamen 3D-Drucker in der Vorbereitung zum Einsatz.

3D-Modelle für eine bessere Vorbereitung

Baby

Mithilfe von 3D-Modellen konnten die Chirurgen den Eingriff bestens vorbereiten und simulieren. So wurde festgestellt wie viel der externen Gehirnmasse in seinem Schädel zurückgeführt werden könnte.

Eine vergleichbare Operation wurde vor einiger Zeit in China erfolgreich durchgeführt. Da konnte der 3D-Druck ebenfalls dem Patienten eine bessere Perspektive bieten. Bentley’s sechsstündige Operation fand am 24. Mai statt. Bentley überstand sie gut, doch die Ärzte sind sich trotzdem über seine Zukunft unsicher.

Baby

Noch eine faszinierende Geschichte wo der 3D-Druck Leben retten konnte. Vor allem wenn man die Prognose der Ärzte bedenkt. «Wir glaubten nicht daran, dass er es schafft», sagt die Mutter zur Washington Post.

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you