menu

3D-Druck bei Autodesk: Interview mit Maurice Conti, Direktor für Innovation und angewandte Wissenschaft

Auf 13. September 2016 von Alexander H. veröffentlicht
Autodesk

Maurice Conti, Direktor für Innovation und angewandte Wissenschaft bei Autodesk.

Autodesk ist ein US-amerikanisches Software-Unternehmen für digitales 2D- und 3D-Design. Im Bereich 3D-Druck zählt das in San Francisco basierte Unternehmen zu den führenden Anbietern für Softwarelösungen. Um mehr über die aktuellen Herausforderungen im 3D-Druck zu erfahren, haben wir uns mit Maurice Conti getroffen, dem Direktor für Innovation und angewandte Wissenschaft bei Autodesk.

Im Interview erfahren wir mehr über die Mitwirkung Autodesks beim MX3D Brückenprojekt, bei dem eine Stahlbrücke in Amsterdam per 3D-Druckrobotik hergestellt wird. Oder über eine Zusammenarbeit mit Airbus, bei der mit additiver Fertigung und generativem Design innovative Flugzeugteile hergestellt werden. Maurice Conti beschreibt uns wie in Zukunft das Zusammenspiel neuer Technologien wie Robotik, 3D-Druck, künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und generatives Design eine wichtige Rolle bei der Entwicklung innovativer und kreativer Designs spielen wird.

Interview mir Maurice Conti:

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you