menu

Nylon als Material für den 3D-Druck

Auf 14. Juli 2016 von Alexander H. veröffentlicht
Nylon

In den vorherigen Artikeln haben wir bereits alle Geheimnisse über die Metalle und Kunststoffe enthüllt, die zum 3D-Druck möglich sind. Ein besonderer Kunststoff ist Nylon, weshalb wir uns heute näher mit den verschiedenen Typen und Eigenschaften dieses Materials beschäftigen wollen. Es lässt sich mit Textilfarbe gut färben und ist durch seine besonderen Eigenschaften immer ein beliebterer Werkstoff für den 3D-Druck. Einen ausführlichen Leitfaden zu den Eigenschaften von Nylon beim 3D-Druck finden Sie HIER.

Nylon

Von links nach rechts: die Nylontypen 618, T-Glase und 645

Die verschiedenen Arten von Nylon

Es gibt verschiedene Hersteller des Werkstoffes – der bekannteste ist ohne Zweifel das Unternehmen Taulmann. Aktuell gibt es zwei Hauptarten von Nylon: das 618 und das 645. Zwei neuere Varianten sind zum einen das Nylon 680 FDA (für die Lebensmittel- und Medizinindustrie) sowie das Nylon 910 (industrielle Verwendung).

Nylon 618

Was bei dem Nylon 618 als erstes auffällt, ist die starke Flexibilität des Filaments im Vergleich zum PLA, welches sehr viel starrer ist. Das relativ dunkle Weiß des Filaments verhindert in der Regel die Transparenz des Materials.

Taulman empfiehlt eine Drucktemperatur zwischen 235 und 260°C, jedoch ist es, wie bei allen anderen Filamenten auch, ratsam, verschiedene Temperaturen auszuprobieren, um diejenige mit dem besten Resultat und den besten Eigenschaften herauszufinden. Unsere ideale Drucktemperatur liegt zwischen 242° und 245°C, jeweils abhängig von der Umgebungstemperatur.

Das Nylonfilament 618 neigt dazu, leicht Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen, wodurch bei dem Druckvorgang Dampf entstehen kann. Dieser ist zwar nicht giftig, jedoch empfehlen wir trotzdem die Lagerung des Filaments an einem trockenen Ort, um dieses Phänomen zu vermeiden.

Nylon 645

Das Nylon 645 ähnelt dem Nylon 618 sehr, jedoch ist es etwas transparenter und fester. Die Schmelztemperatur ist die gleiche, wie die des 618 und es lässt sich ebenfalls färben. Es eignet sich ideal zur Herstellung von Gehäusen, wie zum Beispiel dem des Mini-Computers Raspberry Pi.

Nylon

Nylon 645

PETT Filamente (T-Glase)

Das PETT-Filament, im Sprachgebrauch auch T-Glase genannt, ist ein Filament, das wie Nylon und alle andere Kunststoffe auch aus Polymer besteht. Es besitzt in seiner Anwendung einige Vorteile: Es ist vollkommen transparent, erfordert eine Drucktemperatur von „nur“ 212°C, haftet ideal an der Druckplattform und kann auch im Lebensmittelbereich eingesetzt werden.

Erforderliches Material

Um auf Basis von Nylon drucken zu können, erfordert es nicht allzu viel, außer einer adäquaten Bauplattform. Durch die Plattform Garolite G11 lässt sich das Risiko, das sich das Material ablöst, bestmöglich reduzieren. Wenn Sie jedoch ausschließlich mit Nylon drucken oder aber größere Bauteile herstellen wollen, wählen Sie Ihren Drucker unter Berücksichtigung der Drucktemperatur. Wir haben einen Drucker mit Aluminiumextruder und Aluminiumfahrgestell verwendet.

Oft wird auch die Verwendung einer beheizten Plattform empfohlen, was für das T-Glase jedoch nicht unbedingt notwendig ist. Wir konnten mehrere Objekte aus T-Glase auch ohne Heizplattform, erfolgreich auf einer Garolite G11-Plattform drucken.

Die Färbung

Einer der großen Vorteile von Nylon ist, dass es sich mittels Textilfarbe sehr gut färben lässt. Hierbei handelt es sich um ein relativ einfaches Verfahren. Im folgenden eine Gebrauchsanleitung:

  1. Bringen Sie 0,5 Liter Leitungswasser zum Kochen
  2. Legen Sie Ihre gedruckten Objekte für 5 Minuten ins kochende Wasser (so erhalten sie die richtige Temperatur)
  3. Verdünnen Sie das pulverförmige Färbemittel in dem kochenden Wasser
  4. Lassen Sie Ihre Bauteile 30 Minuten lang in dem Wasserbad ruhen
  5. Spülen Sie die Objekte unter warmem Wasser ab

(Dieses Verfahren ist ideal zur Färbung des Nylons 618 und 645. Das T-Glase eignet sich für diese Färbemethode nicht, ist jedoch in verschiedenen Filamentfarben erhältlich.)

Wo sind Nylon-Filamente erhältlich?

Spulen mit Nylon-Filament kann man direkt auf der Website von Taulman oder aber bei einem lokalen Anbieter erhalten. Wir wünschen allen einen erfolgreichen Druck!

Diese unterschiedlichen Nylonarten finden auch in unterschiedlichen Technologien Anwendung.

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedINXing und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck