menu

Atomstack Cambrian – der 3D-Drucker für thermoplastischen Gummi auf Kickstarter

Auf 8. Januar 2021 von Michelle J. veröffentlicht
Atomstack Cambrian 3D-Drucker

Das chinesische Unternehmen, Atomstack, stellte diesen Monat seinen neuen 3D-Drucker Cambrian auf Kickstarter vor. Dieser verfügt über zwei austauschbare Extruder, um zum einen den 3D-Druck herkömmlicher Materialien und zum anderen von thermoplastischen Gummi (TPR) zu ermöglichen. Der FDM-Druck mit TPR war bisher schwierig, da gummiartiges Material das Risiko birgt in der Düse stecken zu bleiben. Aus diesem Grund hat Atomstack den zweiten Extruder mit 2,85 mm Düse entwickelt. Die 2,85 mm Düse vermeidet das Risiko, dass es zu Filamentstau in der Düse kommt. Diese Idee scheint zu überzeugen, da Atomstack in nur 278 Sekunden das Finanzierungsziel von ungefähr 5.200€  für seinen Cambrian erreicht hat.

Atomstack Cambrian 3D-Drucker

Alle Bildnachweise: Atomstack

Technische Daten des Atomstack Cambrian

Der Atomstack Cambrian ist in zwei verschiedenen Modellen erhältlich, der Pro und der Max Version. Diese unterscheiden sich im maximalen Bauvolumen. Während der Cambrian Pro Teile mit einer Größe von bis zu 235 x 235  x 250 mm druckt, erstellt der Cambrian Max bis zu 320 x 330 x 380 mm große Teile. Wie zu erahnen ist, ist der Max aufgrund seines größeren Bauvolumens auch in seinen Abmessungen und seinem Gewicht größer bzw. schwerer. So ist er 537 x 540 x 773 mm groß und 16 kg schwer. Der Pro hingegen ist 462 x 452 x 635 mm groß und 9,5 kg schwer. Für die Erstellung eines Models drucken beide 0,1 – 0,3 mm dicke Schichten mit einer Geschwindigkeit von 100mm/s auf die gemusterte Hotbed-Plattform aus Glas. Dabei liegt die Genauigkeit der XY-Achsen und der Z-Achse bei +/- 0,1 – 0,3 mm. Die 3D-Drucker sind sowohl mit Windows, als auch mit Mac kompatibel und können als Slicer bekannte Softwares wie Cura nutzen.

Wie bereits erwähnt ist der Atomstack Cambrian mit traditionellen Materialien, wie ABS, TPU, PETG usw. kompatibel, aber auch mit TPR. Dabei ist von Vorteil, dass der 3D-Drucker über ein offenes Materialsystem verfügt. Dennoch hat Atomstack auch ein eigenes TPR Filament entwickelt, dass aufgrund seiner Eigenschaften perfekt für den 3D-Druck sein soll. Mit hoher Elastizität (50-70A Härte) und Belastbarkeit (> 50%) soll es sich laut Hersteller sogar zum Druck von Endprodukten aus Gummi eignen.

Bis zum 19. Februar kann man Atomstack auf Kickstarter bei Ihrer Crowdfunding-Kampagne noch unterstützen. Die 3D-Drucker sollen ab April weltweit ausgeliefert werden. HIER finden Sie alle weiteren Informationen.

Was halten Sie vom neuen 3D-Drucker Cambrian von Atomstack? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden