menu

AMBUSH druckt einen Schuh in 3D, der auch für das Metaversum erhältlich ist

Am 27. Juni 2022 von Bianca Z. veröffentlicht

Die Schuhmarke AMBUSH bringt ein neues, etwas schräges Projekt in der Modewelt auf den Markt: Es handelt sich um ein Paar Schuhe aus dem 3D-Drucker, die sowohl im Metaversum als auch im Alltag getragen werden könnten. Der Schuh mit dem Namen 100S wurde in Zusammenarbeit mit Zellerfeld hergestellt, dem Hersteller des vollständig 3D-gedruckten Sneakers HERON01, der vor einigen Monaten präsentiert wurde. Er wurde aus recycelten Materialien hergestellt, mit dem Ziel, eine Kreislaufwirtschaft zu fördern. Das Modell ist auch als digitales Gegenstück – ein NFT – erhältlich, das im Metaversum AMBUSH® SILVER FCTRY freigeschaltet und getragen werden kann.

Seit einigen Monaten wird das Konzept des Metaversums immer häufiger verwendet, und es werden viele Ideen rund um diese virtuelle Welt entwickelt, die für viele noch etwas abstrakt ist. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg definiert es folgendermaßen: „Ein Konstrukt der virtuellen Realität, das dazu bestimmt ist, das Internet zu verdrängen, das virtuelle Leben mit dem realen Leben zu verschmelzen und neue, endlose Spielplätze für jeden zu schaffen – Sie werden fast alles tun können, was Sie sich vorstellen.“ Dazu gehört nun auch das Tragen von Schuhen aus dem 3D-Drucker, auch wenn man sich, um ganz ehrlich zu sein, immer noch fragt, wie sich das materialisieren soll.

Bild: AMBUSH

Die von der koreanisch-amerikanischen Designerin Yoon Ahn gegründete Marke AMBUSH hat sich zu einer Referenz in der Modewelt entwickelt. Eine Referenz, die ebenfalls auf 3D-Technologien zurückgreift, um noch innovativere Produkte anzubieten. Bei dem 100S ist es schwer zu sagen, welches Verfahren verwendet wurde, aber eines ist sicher: Der Schuh fällt durch seine Farbe und sein Design auf. Man bemerkt tatsächlich ein relativ dünnes Obermaterial im Vergleich zur Sohle, die komplett überhand nimmt, was darauf schließen lässt, dass die Marke auf einen gewissen Komfort gesetzt hat. Es handelt sich um einen Schuh ohne Schnürsenkel, der leicht anzuziehen und offen ist, damit der Fuß atmen kann. Wir wissen nicht viel über die verwendeten Materialien, außer dass sie recycelt werden.

Die Marke hat übrigens den ersten Prototypen in den letzten Tagen im Stadium Goods SoHo während des NFT NYC vorgestellt. Wir wissen noch nicht, wann sie auf den Markt kommen werden und zu welchem Preis, aber wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten! In der Zwischenzeit können Sie sich auf der Website der Marke informieren.

Crédits photo : AMBUSH

Würden Sie diese 3D-gedruckten Schuhe tragen? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da, oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Titelbildnachweis: AMBUSH

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks