menu

AMBOTS ist unser Start-Up des Jahres 2019!

Auf 3. Januar 2020 von Lukas Johannes B. veröffentlicht
AMBOTS

Die ersten Tage des Jahres sind für uns eine Gelegenheit, auf die Highlights des vergangenen Jahres zurückzublicken, darunter wichtige Innovationen im Bereich der additiven Fertigung, die von internationalen Start-ups vorangetrieben wurden. Wir hatten einen Wettbewerb gestartet, um die innovativsten zu belohnen; es ist Zeit, den großen Gewinner zu verkünden! Viele von Ihnen haben auf den französischen, englischen, spanischen und deutschen Seiten abgestimmt – mit insgesamt 21.455 Einträgen. Die Ergebnisse waren sehr eng, 3 Startups übernahmen schnell die Führung. Am Ende wurde AMBOTS mit 11.385 Stimmen unser 3D-Startup des Jahres!

Das Start-Up des Monats Juli „AMBOTS“ wurde 2018 von Dr. Wenchao Zhou, Lucas Galvan Marques und Robert Austin Williams im Anschluss an ein Forschungsprojekt an der Universität von Arkansas gegründet. Das amerikanische Start-up entwickelte ein 3D-Schwarmdrucksystem auf der Basis mobiler Roboter, die in der Lage sind, gemeinsam ein einziges Teil zu erstellen. Konkret wird jedem Roboter eine Druckaufgabe zugewiesen, so dass dank einer Software, die alle mobilen Roboter koordiniert, großformatige Arbeiten durchgeführt werden können. Sie basieren auf der Technologie der Schmelzschichtung.

Die mobilen Roboter von AMBOTS – Quelle: AMBOTS

AMBOTS-Roboter können die Druckköpfe leicht austauschen, so dass sie eine große Bandbreite an Kunststoffmaterialien verarbeiten können. Sie können auch mit Bearbeitungswerkzeugen, Schraubendrehern etc. ausgestattet werden, um ihre Fertigungsmöglichkeiten zu verzehnfachen. Sie erfüllen somit die Bedürfnisse von Rapid Prototyping und der Kleinserienfertigung: die Anwendungen sind vielfältig! Wir gratulieren dem jungen amerikanischen Unternehmen herzlich zu unserem 3D-Startup 2019! Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

Dennoch möchten wir dem französischen Start-Up BONE3D gratulieren, das mehr als 7.000 Stimmen erhalten hat. Das Startup entwirft maßgeschneiderte Operationsschablonen und 3D-gedruckte Chirurgiesimulatoren, um Ärzten das Üben vor einer heiklen Operation zu erleichtern. 1,4 Millionen Kapital erhielten sie im Dezember letzten Jahres, um ihre industrielle Kapazität zu erhöhen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Die Roboter sind aufeinander abgestimmt und arbeiten zusammen – Quelle: AMBOTS

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you