menu

ALPHAEDGE 4D – der neue Sportschuh von Adidas passt sich perfekt den Anforderungen an

Auf 30. November 2018 von Jacqueline O. veröffentlicht
ALPHAEDGE 4D

Mitte November veröffentlichte der Sportkonzern Adidas seinen neuen Sportschuh, den ALPHAEDGE 4D FW18, ausgestattet mit einer revolutionären Zwischensohle nutzte auch dieser Schuh die Vorteile der 3D-Technologie.

Der 3D-Druck bietet in diesem Bereich vor allem den Vorteil, passgenaue Objekte herzustellen und sie schnell und einfach die Morphologie des Trägers anzupassen, was besonders in der Sportbranche sehr attraktiv ist. Diese Möglichkeiten nutzten unter anderem große Unternehmen wie Nike und Reebok mit seiner Liquid Facotry. Mit seinem jetzigen Partner Carbon hat der Sportkonzern selbst bereits einige Erfahrungen mit der 3D-Technologie, wie vor allem der FutureCraft 4D beweist und der Fortschritt geht weiter.

ALPHAEDGE 4D

Die Zwischensohle des ALPHAEDGE 4D FW18

Das wahrlich revolutionäre an dem neuen Sportschuh ist die 3D-gedruckte Zwischensohle Adidas 4D. „ADIDAS 4D ist unsere bisher ambitionierteste Zwischensohle. Was als konzeptuelle FUTURECRAFT  4D Innovation begann hat es uns nicht nur ermöglicht, unsere Fertigung komplett zu überdenken, sondern auch um eine datengesteuerte Erfahrung zu schaffen, die neue Wege der Leistungsfähigkeit und des Komforts mit sich bringen“, so Klaus Rolshoven, Director of Future Design bei Adidas.

Hergestellt wurde diese außergewöhnliche Sohle mit der Digital Light Projection Technologie ihres Partners Carbon, eine Technologie, die dem DLP ähnelt, welche auf der Stereolithografie basiert. Das Design wurde so konzipiert, dass eine intuitive Energierückgabe möglich ist. Die Sohle hat die Form einer Netzstruktur und dient sowohl einer besseren Dämpfung, als auch einem guten Komfort, was ihn zu einem idealen Schuh zum Laufen macht. Die Dämpfung soll den Druck aus jedem Winkel absorbieren und den Fuß des Trägers in seiner Bewegung unterstützen und voran treiben.

ALPHAEDGE 4D

Der neue Sportschuh wurde mit einer sportlich inspirierten Gitterstruktur designed, welcher dem Träger weiterhin Stabilität und Unterstützung bietet, sowie eine Lokalisierung der Energierückgabe an der Stelle, wo sie bei den anspruchsvollsten Aufgaben benötigt wird. Diese geometrische Struktur absorbiert den Druck aus allen Winkeln und federt den Sportler gut ab.

Das weiße Primeknit-Obermaterial konnte mithilfe der Forgefiber-Technologie erstellt werden und stellt eine nahtlose Verarbeitung dar. Das Material ist leicht und soll sich wie eine strumpfähnliche Passform um den Fuß hüllen. Gerade bei starken Seitenbewegungen und engen Kurven unterstützt die anatomisch perfekte Passform den Komfort des Läufers. Die anatomische Passform konnte zuvor durch Aramis 3D-Laufanalyse erstellt werden, ohne Möglichkeiten für Druckpunkte oder Hautirritationen zu bieten

ALPHAEDGE 4D

Mit dem Adidas 4D FW18 präsentiert das Sportunternehmen eine durchaus gelungene Kombination der traditionellen Herstellungsmethode mit der additiven Fertigung. Ein Sportschuh, der alle Läufer begeistern wird!

Mehr Informationen zu dem neuen Sportschuh von Adidas finden Sie auf deren offiziellen Website.

Was halten Sie von dieser Anwendung von Adidas? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf FacebookTwitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden