menu

ADDITIV Automotive: Das Event, das den 3D-Druck und die Automobilindustrie vereint

Auf 11. August 2021 von Regina P. veröffentlicht

Nach den großen Erfolgen unserer vergangenen ADDITIV Veranstaltungen, bei denen 3Dnatives bereits viele renommierte Unternehmen wie die NASA, Airbus, Continental und mehr begrüßen durfte, freut es uns, Ihnen ADDITIV Automotive vorstellen zu können. ADDITIV Automotive wird das erste deutschsprachige ADDITIV Event sein, welches die die Welten der Additiven Fertigung und der Automobilindustrie vereint. Es handelt sich um eine 100% virtuelle Veranstaltung, welche am 28. September 2021 von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr stattfinden wird. Teilnehmer erwarten spannende Podiumsdiskussionen mit Experten aus den beiden Branchen sowie Workshops mit führenden 3D-Druck-Unternehmen. In mehreren Networking-Sessions besteht die Möglichkeit, führende Unternehmen aus der Automobilindustrie sowie der Additiven Fertigung kennenzulernen und sich zu vernetzen. Interessierte können sich bereits jetzt für ADDITIV Automotive registrieren.

Die additive Fertigung stellt eine treibende Schlüsselkraft für die Industrie 4.0 dar und wird von Automobilherstellern als wegweisende Technologie zur Automatisierung und Optimierung von Produktionsschritten entlang der gesamten Wertschöpfungskette genutzt. Die Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen 3D-Druck-Verfahren sind dabei vielfältig und beschränken sich längst nicht mehr nur auf die Erstellung von Prototypen. Die Automobilindustrie profitiert von den Vorteilen des  3D-Drucks beispielsweise im Hinblick auf eine Steigerung der Flexibilität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Es bieten sich in puncto Design nie dagewesene Chancen zur Konstruktion von leichten Bauteilen mit komplexen Geometrien. Außerdem können Werkzeuge, Hilfsmittel und Ersatzteile schneller, kostengünstiger und vor Ort 3D-gedruckt werden. Gründe, weshalb sich Experten bereits heute einig sind, dass die additive Fertigung signifikant zur Dezentralisierung und Individualisierung in der Produktion beitragen wird. Ralf Anderhofstadt (Daimler), Stefanus Stahl (BMW), Markus Seibold (Materials Solutions / Siemens Energy), Jens Hübner (HP), Jérémie Schuler (Formlabs), Stéphane CAULIEZ (KIMYA by Armor) und weitere Experten werden Ihnen bei ADDITIV Automotive spannende Einblicke in die Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks für die Automobilindustrie geben.

Bereits bestätigte Sprecher bei ADDITIV Automotive.

Was erwartet Sie bei ADDITIV Automotive?

ADDITIV Automotive findet am 28. September 2021 von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Als Teilnehmer lernen Sie bei den Podiumsdiskussionen die Experten und deren Applikationen für die Branche kennen. Es werden verschiedenste Themen behandelt, welche die Anwendungen der Additiven Fertigung entlang der Wertschöpfungskette der Automobilindustrie in den Fokus stellen. Außerdem erwarten Sie mehrere Networking-Sessions sowie Workshops von führenden Unternehmen der Additiven Fertigung und Automobilindustrie. Auf der digitalen Plattform, die wir für die Veranstaltung nutzen, entsteht ein virtueller Raum für Interessierte aber auch Experten aus der Additiven Fertigung sowie der Automobilindustrie. Mehr als 40 Aussteller werden an virtuellen Ständen präsent sein. Das Programm umfasst 5 Podiumsdiskussionen, 4 Networking-Session und 3 Workshops.

Der Programmablauf ist dynamisch gestaltet, sodass Sie im Laufe des Tages immer wieder die Möglichkeit haben werden sich mit anderen Teilnehmern, 3D-Druck-Unternehmen und Experten aus der Automobilindustrie auszutauschen. Wenn Sie selbst im 3D-Druck tätig sind und Applikationen für die Automobilindustrie herstellen, haben Sie die Option kostenlos Aussteller bei ADDITIV Automotive zu werden! Als Aussteller haben Sie die Möglichkeit, die Besucher mit einem virtuellen Stand während der Networking-Sessions zu begrüßen und diesen Ihre Produkt- und Servicelösungen für den Bereich Automotive zu präsentieren. Achtung: Limitierte Anzahl – registrieren Sie sich jetzt.

Khelifa Touati, Business Developer für die DACH Region bei 3Dnatives sagt im Gespräch: „Die Automobilindustrie ist der bedeutendste Industriezweig Deutschlands und zählt gleichzeitig zu den bedeutendsten Anwendern der additiven Fertigung. Deshalb war es für uns offensichtlich, dass wir das erste deutschsprachige ADDITIV Event dieser Branche widmen werden. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass sich die Einsatzgebiete des 3D-Drucks innerhalb des Automotive Zweiges kontinuierlich weiterentwickeln und vergrößern. Deutsche Automobilhersteller stellen sich vermehrt auf einen Paradigmenwechsel ein, welcher nicht zuletzt von 3D-Druck-Verfahren mitbestimmt wird. Ich bin davon überzeugt, dass Teilnehmer bei ADDITIV Automotive einen spannenden Austausch in den Podiumsdiskussionen erwarten können und freue mich Sprecher von branchenführenden Unternehmen aus der Industrie sowie 3D-Druck-Unternehmen wie HP, Formlabs und Kimya begrüßen zu dürfen.“

Haben Sie sich den 28. September bereits in Ihrem Kalender vorgemerkt? Registrieren Sie sich hier kostenlos für die Veranstaltung. FacebookTwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you