menu

Was verbirgt sich hinter dem 4D-Druck?

Auf 24. November 2017 von Moritz M. veröffentlicht
4D-Druck

Am liebsten berichten wir an dieser Stelle natürlich über 3D-Drucker, aber es gibt auch Ausnahmen, wie das Beispiel des 2,5D-Druckers von CASIO zeigt. Im Folgenden beschäftigen wir uns mit dem 4D-Druck, um zu erfahren, was dahinter steckt und wozu er zu gebrauchen ist.

Hinter dem 4D-Druck verbirgt sich zunächst ein dem 3D-Druck sehr ähnliches Verfahren und zwar, dass ein Objekt Schicht für Schicht aufgebaut wird.Der große Unterschied besteht darin, dass der 4D-Druck auf besondere Materialien und besondere Designs zurückgreift. Diese Materialien können in gewissem Sinne programmiert werden, sodass sie im Laufe der Zeit ihre Form verändern.

4D-Druck

Druck mit Hydrogel, welches bei Kontakt mit Wasser seine Form verändert

Das Handelsblatt zitiert in diesem Zusammenhang den Forscher Skylar Tibbits des Self-Assembly Lab des Massachusetts Institute of Technology mit den Worten, dass es sich bei dem 4D-Druck um die „Programmierung physischer und biologischer Materialien“ handle, was in etwa „mit Robotik, aber ohne Kabel und Antriebe“ vergleichbar sei. Die Umwandlung der Materialien kannn je nach dem durch die Zuführung von Wärme, einem Magnetfeld, von Wasser, Wind oder einer anderen Energiequelle erfolgen.

4D-Druck

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, auf wen diese Entwicklung zurückzuführen ist. Diese Frage ist schwer zu beantworten, da neben der genannten Einrichtung des MIT, unter anderem auch der Softwareentwickler Autodesk und der amerikanische Druckerhersteller Stratasys in diesem Bereich tätig sind.

Als Anwendungsbeispiele werden hierbei beispielsweise Leitungen genannt, die sich zusammenziehen und ausdehnen und somit ihre Kapazität der Kanalisation steuern, Kleidung, die je nach Temperatur weiter oder eng anliegender wird, oder ein Karton, der sich selbst zusammenlegt. Auf diese Anwendungen müssen wir wohl noch etwas warten, da sich die meisten bislang noch im Forschungsstadium befinden. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich der 4D-Druck weiterentwickeln und welche Produkte daraus früher oder später mal entstehen werden. Wir bleiben auf jeden Fall dran!

Eine ausführliche Erklärung des 4D-Drucks durch den Forscher Skylar Tibbits und dessen Anwendungen erhalten Sie auch in folgendem Video:

Welche praktischen Anwendungen könnten Sie sich für den 4D-Druck vorstellen?

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Der Artikel und die darin enthaltenen Bilder basieren auf folgenden Quellen: ALL3DP, Handelsblatt, Wikipedia, Coverpicture

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden