menu

Interview: 3DDrucker.de schafft Kundenmehrwert durch umfangreiche Serviceleistungen

Auf 12. Mai 2021 von Isabell I. veröffentlicht
3DDrucker.de

Die additive Fertigung wird in immer mehr Unternehmen und Organisationen eingesetzt, was nicht zuletzt durch die von uns durchgeführte Studie zum 3D-Druck-Arbeitsmarkt belegt wird. Deshalb ist es wenig überraschend, dass bei steigender Nachfrage das Angebot immer weiter wächst und es dadurch mittlerweile eine Vielzahl an Maschinen, Technologien sowie Materialien auf dem Markt des 3D-Drucks gibt. Wie sollen also Unternehmen, die in die additive Fertigung einsteigen wollen, die richtigen Entscheidungen treffen? 3DDrucker.de ist eine Division der medacom GmbH und steht Kunden bei Fragen beratend zur Seite. Mit jahrelangem Know-how unterstützt das Vertriebsteam Interessenten bei der Erarbeitung eines Anforderungsprofils, der Erstellung einer Benchmark sowie bei der Wahl einer optimalen, individuellen Lösung. Der Service geht dabei über die Lieferung und Installation hinaus. Wir haben uns mit Patric Janke von 3DDrucker.de unterhalten, um einen genaueren Einblick in die Leistungen des Unternehmens zu erhalten. 

3DN: Würden Sie sich und Ihre Verbindung zur additiven Fertigung kurz vorstellen?

Patric Janke

Mein Name ist Patric Janke und ich leite das 3D-Vertriebsteam von 3ddrucker.de – eine Division der medacom GmbH. Bis zu meinem Eintritt im Unternehmen Anfang 2020 war ich für führende Motorradhersteller und Zulieferfirmen in Deutschland, Italien und Spanien sowie für die Entwicklung neuer Produkte im OEM-Bereich verantwortlich. Schon dort bin ich mit verschiedenen 3D-Druckverfahren in Berührung gekommen, welche beispielsweise zur Produktentwicklung eingesetzt wurden. 

3DN: Können Sie uns ein wenig zur Unternehmensgeschichte erzählen? 

Die medacom GmbH wurde 1995 als Anbieter hochwertiger Bildbearbeitungstechnologien gegründet und hat vor mehr als 15 Jahren den Geschäftsbereich 3D-Drucker hinzugenommen und in Folge konsequent ausgebaut. Das Team verfügt somit über jahrelange Erfahrung und ein großes Knowhow. Gelegen im mittelhessischen Butzbach in der Mitte Deutschlands steht ein großer Showroom zur Verfügung, um sich aktuelle Stratasys und MakerBot Modelle anzuschauen und live zu erleben. 

3DN: Auf 3DDrucker.de bieten Sie Lösungen für den professionellen 3D-Druck, welche Hersteller finden Kunden in Ihrem Sortiment? 

3DDrucker.de ist Teil der medacom GmbH, und Platin-Partner von Stratasys, einem der weltweit größten Hersteller von 3D-Druckern sowie Erfinder des FDM/FFF Verfahrens. Wir sind Anbieter von 3D-Druckern sowie Verbrauchsmaterialien und bieten zudem umfangreiche Serviceleistungen und Schulungen.

Stratasys ist hierbei vor allem bekannt für seine hochwertigen und prozesssicheren Maschinen, die im industriellen Bereich nicht mehr wegzudenken sind. Gleichzeitig im Angebot sind auch die 3D-Drucker des Herstellers MakerBot, einem Tochterunternehmen von Stratasys. Diese Desktop-Drucker sind der Einstieg in den professionellen Bereich und bieten, anders als Geräte aus dem Hobbybereich, die Möglichkeit, technische Materialien und Verbundwerkstoffe hochpräzise und in verlässlicher Wiederholgenauigkeit zu drucken.

3DDrucker.de

Auch der Stratasys J55 ist Teil des Produktportfolios von 3DDrucker.de

Wir sind mit dem Produktportfolio von Stratasys und MakerBot breit aufgestellt, denn neben zahlreichen FDM/FFF und Polyjet Modellen hat sich das Sortiment um 3D-Drucker, welche das Pulverbettverfahren oder das patentierte 3P Verfahren (Programmable PhotoPolymerization) nutzen, erweitert.

3DN: Für welche Branchen eignen sich Ihre Lösungen besonders?

Durch die oben genannten unterschiedlichen Druckverfahren bieten wir Lösungen für praktisch alle Branchen und Anwendungsbereiche. Automotive, Luft- und Raumfahrt, Transport, Maschinenbau, Konsumgüter, Forschung und Entwicklung, Medizin und viele mehr. Durch die unterschiedlichen Druckverfahren und Materialien ist es möglich, die perfekte Lösung für alle Anforderungen zu finden – sei es Ausbildung, Prototyping, Fertigung von Bauteilen mit einer Größe von über einem Meter in der Diagonalen oder aber auch die Serienfertigung in Spritzguss-Qualität mit Stückzahlen von mehreren zehntausend.

3DN: Mit welchen Serviceleistungen unterstützt 3DDrucker.de Kunden bei der Wahl der Maschinen und Materialien?

Unser Team berät bei der Auswahl des richtigen Druckers gerne hier vor Ort im Showroom sowie per persönlicher Videokonferenz oder ganz klassisch telefonisch oder per E-Mail. Es werden hierbei unter anderem Parameter wie die spezifische Kundenanwendung, das benötigte Material und das zur Verfügung stehende Budget herangezogen, um den passenden 3D-Drucker auszuwählen. Selbstverständlich bieten wir auch die Möglichkeit eines Probedrucks, um dem Kunden „greifbare“ Beispiele zu zeigen.     

Alternativ bieten wir mit unserem Unternehmenszweig partIQ auch Dienstleistungen an. Der Kunde kann sich dadurch seine Produkte auch hier in unserem Druckzentrum drucken lassen. 

3DN: Haben Sie noch letzte Worte für unsere Leser?

Wir sind nicht der Meinung, dass 3D-Druck herkömmliche Verfahren jederzeit ersetzen kann. 3D-Druck kann herkömmliche Verfahren oft ersetzen, meistens ergänzen, und bietet völlig neue Möglichkeiten, die mit herkömmlichen Verfahren unmöglich sind. Hierzu ist ein Umdenken nötig, welches mit Ersparnis von Zeit, Geld und der Unabhängigkeit von Zulieferern belohnt wird. 

*Alle Bildnachweise: 3ddrucker.de/medacom GmbH

Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf FacebookTwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck