menu

Erstes 3D-gedrucktes Rib-Eye-Steak mit echten Kuhzellen

Auf 22. Februar 2021 von Isabell I. veröffentlicht
3D-gedrucktes Steak

Anfang letzter Woche gab Aleph Farms bekannt, dass sie erfolgreich das erste schlachtfreie Rib-Eye-Steak der Welt entwickelt haben, indem sie echte Rinderzellen im 3D-Bioprint-Verfahren hergestellt haben. Diese Errungenschaft war das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem israelischen Start-up-Unternehmen und Technion, einer weltweit renommierten Forschungsuniversität für Wissenschaft und Technologie. Während Aleph Farms im Jahr 2018 in der Lage war, ein schlachtfreies, dünn geschnittenes Steak ohne additive Fertigungstechnologien herzustellen, basiert ihre neue proprietäre Technologie auf 3D-Bioprinting und kann zur Herstellung jeder Art von Steak verwendet werden. Dank dieser neuen Technologie hat das Unternehmen ein 3D-gedrucktes Rib-Eye-Steak, ein deutlich dickeres Stück, entwickelt.

Didier Toubia, der Mitbegründer und CEO von Aleph Farms, kommentierte: „Dieser Durchbruch ist ein künstlerischer Ausdruck der wissenschaftlichen Expertise unseres Teams. Ich schätze es sehr, mit einigen der besten Leute in dieser Branche zusammenzuarbeiten. Wir wissen, dass einige Verbraucher sich nach dickeren und fetteren Fleischstücken sehnen. Unsere Errungenschaft spiegelt unser Engagement für unsere Kunden wider,  deren einzigartigen Vorlieben und Geschmacksknospen erfüllt werden sollen. Wir werden unser Angebot weiterhin schrittweise diversifizieren.“

Das Aleph Farms Team. (Bildnachweis: Aleph Farms)

Das Steak wurde mithilfe der 3D-Bioprinting-Technologie und echten Rinderzellen hergestellt, ohne Gentechnik und Immortalisierung, welche natürliche Bausteine von Fleisch darstellen. Der Prozess beginnt mit dem 3D-Bioprinting von lebenden Kuhzellen, die dann inkubiert werden, damit sie wachsen, sich differenzieren und interagieren können. Der letztere Schritt ist wichtig, um die Textur und die Eigenschaften eines echten Steaks zu erreichen. Dies spiegelt den natürlich vorkommenden Prozess der Vaskularisierung in Geweben wider und ermöglicht die Durchblutung des dicken Gewebes mit Nährstoffen. Das bedeutet, dass das 3D-gedruckte Steak sowohl vor als auch nach dem Garen der Struktur und der Form eines Steaks aus dem Tierbestand ähnelt. Das 3D-gedruckte Steak weist auch ähnliche Muskel- und Fetteigenschaften sowie organoleptische Eigenschaften auf, was es vergleichbar mit einem geschlachtetes Steak macht.

Dies ist Teil der Mission von Aleph Farms, eine globale Plattform für die lokale Produktion mit kulturell anpassbarer und skalierbarer Technologie zu schaffen. Herr Toubia sagte außerdem: „Zusätzliche Fleischdesigns werden mittel- und langfristig einen größeren Einfluss haben. Dieser Meilenstein markiert für mich einen großen Sprung in der Erfüllung unserer Vision, einen globalen Wandel des Lebensmittelsystems hin zu einer nachhaltigeren, gerechteren und sichereren Welt anzuführen.“ Die Professorin Shulamit Levenberg von Technion, Aleph’s Mitbegründerin und leitende wissenschaftliche Beraterin, fügte hinzu: „Mit der Verwirklichung dieses Meilensteins haben wir die Barrieren für die Einführung einer neuen Vielfalt bei den kultivierten Fleischstücken, die wir jetzt produzieren können, durchbrochen. Wenn wir in die Zukunft des 3D-Bioprinting blicken, sind die Möglichkeiten endlos„. Zudem hat Aleph Farms bereits Fleisch im Weltraum 3D-gedruckt. Mit der Realisierung dieses Rib-Eye-Steaks, das mit echten Rinderzellen 3D-biologisch gedruckt wurde, hat das Unternehmen nur einen weiteren Beweis für die glänzende Zukunft geliefert, die ihm bevorsteht.

*Titelbildnachweis: Aleph Farms

Würden Sie ein 3D-gedrucktes Steak essen? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you