menu

Das 3D-gedruckte Steak; eine neue Art, Fleisch zu essen?

Auf 19. Dezember 2018 von Jacqueline O. veröffentlicht
3D gedruckte Steak

Was wäre, wenn du alternativ ein 3D gedrucktes Steak essen könntest? Das scheint ungewöhnlich, ist aber genau das, was der italienische Forscher Giuseppe Scionti von der Polytechnischen Universität Kataloniens in Barcelona vorgeschlagen hat. Er modifizierte einen FDM-Drucker um verschiedene pflanzliche Fleischsteaks herzustellen. Ziel ist es, das Aussehen und die Textur von einem echten Steak oder Hühnerfleisch nachzuahmen, um die Ausbeutung von Tieren zu beenden. Ein Fleischersatz in dieser Art erscheint für die meisten zunächst unappetitlich. Es bietet jedoch eine interessante Alternative in einer Zeit, in der Vegetarismus an Dynamik gewinnt.

Angefangen mit dem 3D-Druck von Zucker und anderen Süßspeisen hat der 3D-Lebensmitteldruck mittlerweile deutlich mehr Anwendungen. Bereits einige Hersteller präsentieren außergewöhnliche Pralinen mithilfe des 3D-Drucks und es gibt bereits Restaurants, die den 3D-Druck mit auf ihre Speisekarte nehmen. Nun geht der Forscher einen Schritt weiter und arbeitet an 3D-gedrucktem, vegetarischen Fleisch.

3D gedrucktes Steak

Giuseppe Scionti mit seinem modifizierten 3D-Drucker

Das 3D gedruckte Steak von Giuseppe Scionti besteht aus Reis, Erbsen und Seetang. Aus diesen Zutaten gelang es dem Forscher, eine rötliche Paste herzustellen, deren Textur der von rotem Fleisch ähneln soll. Obwohl die Ästhetik des Endprodukts noch verbesserungswürdig ist, das Endziel ist klar: Der Ausbeutung von Tieren ein Ende zu setzen.

„Der Geschmack der ersten Prototypen ist gut, aber er imitiert noch nicht den Geschmack von Tierfleisch,“ Sciontie erklärte in einem Interview für die Daily Mail. „Das beunruhigt mich jedoch nicht, denn die Technologie zur Nachahmung des Geschmacks von Tierfleisch wurde bereits in den letzten Jahren entwickelt, während die größte Herausforderung für mich darin bestand, die fleischähnliche Konsistenz und Textur zu erhalten, welche noch nicht erfunden worden war.“

3D gedrucktes Steak

Der Prozess der Erstellung für ein 3D-gedrucktes Steak

Die Proteine und Algen, die für das Design dieses pflanzlichen Fleisches verwendet wurden sind weltweit zugelassen. Der italienische Forscher erklärt, dass er einen 3D-Drucker modifiziert hat, indem er eine Spritze hinzufügte, um die Paste zu extrudieren. Die Mischung aus Reis, Erbsen und Seetang dient als Filament und bildet Schicht für Schicht das Stück Fleisch. Das Geheimnis der endgültigen, angestrebten Textur liegt eher im Rezept der Paste, als an dem Druck an sich. Aber es ist zweifellos diese Herstellungsmethode, die ihr den gewünschten Aspekt verleihen kann.

3D gedrucktes Steak

Scionti ist derzeit in der Lage 110 Gramm des rohen vegetarischen Steaks in 30 bis 50 Minuten zu produzieren. Eine Zeitdauer die er verkürzen möchte, um eine schnellere Fertigungsmethode als die bestehende anzubieten. Letztendlich möchte er von Anfang bis Ende lediglich zehn Minuten brauchen. Auch die Produktionskosten sind interessant. Der Italiener sagt, dass er eine bestimmt Grenze keinesfalls überschreiten wird. Eine gute Nachricht für alle Vegetarier, deren Anzahl sich täglich erhöht. Schließlich erklärt Scionti, dass er mit seiner Idee bereits einige Köche angesprochen hat. Einige waren sehr empfänglich für die Idee, ein solche außergewöhnliches vegetarisches Gericht zu servieren.

3D gedrucktes Steak

Was halten Sie von einem 3D-gedruckten Steak als vegetarische Alternative? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf FacebookTwitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you