menu

Neonfarbiges Gebäck aus dem 3D-Drucker

Auf 23. März 2018 von Alexander H. veröffentlicht

Erinnern Sie sich an die 3D-gedruckten Patisserie-Kreationen von Dinara Kasko? Der 3D-Druck ist, wie wir bereits wissen, in der Küche angekommen und verspricht einzigartige und komplexe Ideen. Budmen Industries ist mit seinem Projekt „Neon Nom Noms“ diesem Trend gefolgt. Diese bunten, 3D-gedruckten Kuchen sind zugleich komplex, originell und schön anzuschauen. Wir wollten mehr darüber wissen und haben uns mit Stephanie Keefe, Mitbegründerin von Budmen Industries, getroffen.

3DN: Können Sie sich und Budmen Industries kurz vorstellen?

Budmen Industries ist ein Industriedesignstudio, in dem wir kreative Möglichkeiten der neuesten Technologien erforschen. Wir haben eine Methode namens „Industrial Imagination“ entwickelt, um phantasievolle und künstlerische Anwendungen in typische industrielle Prozesse einzubringen. Isaac Budmen und ich sind Mitbegründer von Budmen Industries. Ich arbeitete zuerst als Konditorin in Chicago und perfektionierte traditionelle Techniken bevor ich anfing mit 3D-Druckern zu arbeiten. Jetzt nutzt meine kulinarische Arbeit in Philadelphia 3D-Drucktechnologie, um komplizierte Designs und präzise Details zu machen, die sonst nicht von Hand möglich wären.

3d gedrucktes essen

3DN: Erzählen Sie uns mehr über Ihr neustes Projekt, Neon Nom Noms! Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Neon Nom Noms sind meine neuesten Experimente in Sachen Kochen und Technologie. Diese komplexen und köstlichen Computer-Kreationen beginnen als plastische 3D-Modelle. Sie werden mit Silikonformen gegossen und dann mit dunkler Schokolade, Marshmallows, Brezeln und Nougat gefüllt – eine perfekte Mischung aus süß und herzhaft. Um den Prozess zu beenden, werden diese Techno-Leckerbissen anschließend in mehreren Farben per Hand gebrusht, um einen einzigartigen Neon-Farbeffekt zu erzielen.

3DN: Können Sie uns mehr über den Herstellungsprozess dieser technologischen Leckerbissen erzählen?

Viele meiner Entwürfe sind beeinflusst von den ozeanischen Themen aus der Zeit, in der ich in der Karibik gelebt habe – diese wurde speziell von den Spiralformen der Muscheln inspiriert.

3d gedrucktes essen

Um diese komplizierten Designs zu erstellen, verwende ich eine Vielzahl von CAD-Software, wobei ich das Modell von Programm zu Programm hin und her schiebe, um die Form zu perfektionieren. Bei Budmen Industries erfinden wir die Werkzeuge selbst! Diese wurden mit einem unserer Budmen Industries 3D-Drucker gedruckt, die speziell für unsere Techno Test Kitchen entwickelt wurden.

3DN: Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von 3D-Technologien in der Lebensmittelindustrie?

3D-Druck in der Küche hat eine vielversprechende Zukunft. Mit 3D-Druckern gibt es unendlich viele Möglichkeiten, futuristische Lebensmittel mit komplexen und präzisen Formen zu kreieren. Mehr Informationen zu unserem neuesten Projekt finden Sie auf unserer Seite.

3d gedrucktes essen

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you