menu

3Dnatives Labor: 3D-Druckertest des Isun3D LI20

Auf 10. Juni 2019 von Ann-Kathrin L. veröffentlicht
isun3d li20

Das chinesische Unternehmen Esun 3D, das vor allem für sein Sortiment an Filamenten für FDM-3D-Drucker bekannt ist, ist vor kurzem mit dem Isun3D LI20 in den 3D-Druck mit Harz eingetreten. Dies ist eine Maschine, für einen Preis von unter 1.000€ zu haben ist! Ein überzeugendes Argument gegen beliebte 3D-SLA-Drucker wie Formlabs‘ Form 2 oder Uniz3Ds Slash+, deren Preis bei mehr als 3.000 Euro liegt.

Der Isun3D LI20 basiert auf der Technologie der Photopolymerisation eines flüssigen Harzes mithilfe eines LCD-Bildschirms. Der Drucker bietet eine X/Y-Genauigkeit von 0,05 mm und einer Z-Genauigkeit von 0,02 mm; eine interessante Leistung, insbesondere dank seines LCD-Bildschirms mit einer Auflösung von 2K (1440 x 2560). Ein weiterer Punkt ist, dass der Isun3D open source ist, was den Vorteil hat, dass er mit einer großen Auswahl an auf dem Markt erhältlichen Harzen kompatibel ist.

Um mehr über die Leistung dieses erschwinglichen und open source 3D-Harzdruckers zu erfahren, haben wir uns über die Aufnahme des Isun3D LI20 in das 3Dnatives Lab gefreut. In Frankreich wird der Drucker seit einigen Wochen von A4 Technologie vertrieben. Mehr über den kompletten Test sowie eine Zusammenfassung erfahren Sie unten.

isun3d li20

Der LI20 wird in seiner einfachsten Form geliefert. Sie müssen einige Zubehörteile kaufen, um die Teile nach dem Druck zu reinigen. Bildnachweis: 3Dnatives

1. Auspacken des Isun3D LI20

Beim Auspacken offenbart der Isun3D seine kleine Größe mit den Abmessungen von nur 210 x 210 x 386 mm und einem Gewicht von 8 kg. Dadurch bietet er jedoch nur ein geringes maximales Fertigungsvolumen von 120 x 60 x 135 mm, wenn man ihn mit dem Form 2 (145 x 145 x 175 mm) und Slash+ (192 x 122 x 200 mm) vergleicht. Jedoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Produktionsvolumina beim 3D-Harzdruck im Vergleich zu FFF/FDM-Maschinen im Allgemeinen kleiner sind.

Der LI20 wird mit Druckplatte, Harzwanne, Netzkabel, Ethernet-Kabel, 3 Inbusschlüsseln und schließlich einer orangefarbenen UV-Schutzabdeckung geliefert, die man einfach auf die Maschine „setzt“.

isun3d li20

Wie die meisten 3D-Harzdrucker druckt der LI20 verkehrt herum. Bildnachweis: 3Dnatives

Im Rahmen dieses Tests stellte uns A4 Technologie auch eine Flasche weißes Harz von ESUN und eine Flasche Isopropylalkohol zur Verfügung, die zur Reinigung der Teile verwendet wird. Diese zwei Verbrauchsmaterialien sind standardmäßig nicht im Lieferumfang der Maschine enthalten. Wir erhielten auch ein komplettes Set für die Nachbehandlung der Teile, einschließlich Schutzhandschuhen, einem Harzfilter, zwei Spültanks und einem Rechen zur Reinigung des Tanks. Dieses Finishing-Kit ist nicht im Basis-Kit enthalten, aber Sie können alle Elemente ganz einfach in den Geschäften finden.

2. Installation des 3D-Druckers

Nach dem Entpacken des Isun3D LI20 muss er als erstes an den Computer angeschlossen werden. Obwohl der Drucker über ein Frontdisplay verfügt kann er auch direkt über einen Webbrowser von einem PC, Smartphone, iPad oder einem anderen Gerät aus gesteuert werden.

Nach der Verbindung über das Ethernet-Kabel (für die erste Verbindung erforderlich) müssen Sie sich dann über Ihren Webbrowser mit der IP-Adresse verbinden, die auf dem Isun3D-Bildschirm angezeigt wird (A4 Technology empfiehlt dafür die Verwendung von Chrome). Sie gelangen auf die Seite zur Druckerverwaltung (nur auf Englisch verfügbar) mit verschiedenen Registerkarten: Druckaufträge, Druckmaterialien, Drucker und Einstellungen. Der Teil Druckaufträge ermöglicht es somit, die zuvor mit einer Schneidsoftware vorbereitete Datei zu importieren (siehe nächsten Punkt) oder den Druck zu starten.

isun3d li20

Der 3D-Drucker ist offen und ist kompatibel mit einer Vielzahl von lichtempfindlichen Harzen. Bildnachweis: 3Dnatives

In dieser Phase der Prüfung sind jedoch zwei Punkte zu beachten. Die erste ist, dass die Druckerverwaltung und das Datei-Slicing nicht innerhalb desselben Programms erfolgen, wodurch man zwischen dem Slicer und seinem Webbrowser wechseln muss. Das funktioniert, aber kann auf lange Sicht etwas ärgerlich sein. Der zweite Punkt betrifft die Verbindung zur Druckerverwaltungsschnittstelle, die Probleme bereiten kann (A4 Technology stellt auch im Handbuch fest, dass die erste Verbindung etwas launisch sein kann). Kurz gesagt, wenn Sie verbunden sind, müssen Sie nur noch Ihre WiFi-Einstellungen eingeben, um dann auf das Ethernet-Kabel verzichten zu können.

Der nächste Schritt besteht darin, die Maschine zu kalibrieren, um sicherzustellen, dass das Druckbett parallel zum Blitzschirm steht. Führen Sie dazu einfach die Schritte aus, die in der von A4 Technologie verfassten Bedienungsanleitung beschrieben sind (verfügbar in Französisch und Englisch). Dieser wichtige, aber dennoch schnelle Vorgang muss wiederholt werden, sobald die Maschine bewegt wird oder Ihre Drucke nicht mehr richtig auf dem Tray haften.

Sie können dann die Harzschale einsetzen, bevor Sie sie manuell mit dem gewünschten Material füllen (wie bei einem Slash+ 3D-Drucker). Es gibt keine automatische Befüllung des Tanks und keine Harzpatrone, die in die Maschine eingebaut werden muss. Dies ist etwas weniger „Plug & Play“ ist und mag manche Leute erschrecken, ist aber ohne echte Schwierigkeiten zu meistern.

3. Slicing-Software

Der Isun3D-Drucker ist derzeit mit drei kostenlosen Slicern zur Vorbereitung von 3D-Modellen für den Druck kompatibel, nämlich Isun3D, SmartMaker und NovaMaker. Diese Tools ermöglichen es, die Datei nicht im .gcode Format, sondern im .CWS Format zu exportieren, das vom LI20 Drucker erkannt wird. Im Rahmen des Tests haben wir die Isun3D-Software getestet, die eine einfache und übersichtliche Oberfläche bietet.

isun3d li20

Die Isun 3D-Software ist eine von drei Lösungen zur Vorbereitung Ihrer Dateien für den LI20-Drucker.

Neben den Funktionen zum Verschieben, Skalieren oder Drehen des 3D-Modells können Sie mit der Software eigene 3D-Druckmodelle managen, und auch mit der Option „Add support auto smart“ intelligent erstellen. Diese letzte Option ist jedoch noch nicht vollendet, wie uns das Team von A4 Technologie bestätigte. Ein zukünftiges Software-Update könnte dieses Problem möglicherweise beheben. Ihre beste Option für die Erstellung von Modellen wird immer sein, sich auf Ihre Erfahrung zu verlassen!

Der letzte wichtige Punkt vor dem Drucken ist das Menü Slice Configuration, in dem Sie die Druckparameter auswählen können. Dies ist ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass das Teil auf den ersten Schichten gut auf dem Tray haftet und der 3D-Drucker perfekt auf das verwendete Material abgestimmt ist. Unter den verfügbaren Parametern finden wir die Schichtdicke, die Anzahl, aber auch die Belichtungszeit der ersten und folgenden Schichten. Auch hier müssen diese Parameter nach Ihren Erfahrungen eingestellt werden.

4. Erste Eindrücke

Sobald die Maschine bereit ist und Ihre 3D-Dateien durch den Slicer sind, muss der Druck über die Druckerverwaltungsoberfläche gestartet werden. Als Teil des Tests druckten wir zunächst ein bekanntes 3D-Modell, das CreativeTools 3D Benchy, das als Torture Test dient, um die korrekte Kalibrierung der Maschine und das korrekte Management von Brücken, Details und Kurven zu überprüfen. Unter den anderen hergestellten Modellen haben wir einen Spachtel von A4 Technologie gedruckt, der dann zur Reinigung Ihrer Harzschale verwendet wird, ein BigBadBison-Schachfigur, ein mittelalterliches Schloss von TobyCWood und einen Eiffelturm von B9Creations.

Die wenigen Probleme beim Drucken betrafen vor allem die Verwaltung der Materialien, obwohl dies im Allgemeinen weniger notwendig ist als bei einem 3D-Drucker mit Filamentextrusion. Manchmal muss man dies mehrmals tun, bevor man die richtige Menge an Material findet. Ein weiterer positiver Punkt, der beim Drucken auftritt, betrifft die Lautstärke des LI20. Die Maschine ist in der Tat fast lautlos, ein echtes Vergnügen beim Drucken in einem Wohnzimmer oder Büro.

Es wird auch empfohlen, zwischen jedem Druck die potenziell erhärteten Harzablagerungen, die sich in der Harzschale angesammelt haben könnten, zu überprüfen und sorgfältig zu entfernen, um das Risiko einzugehen, dass nächsten Drucke schief gehen. Sobald der Druck abgeschlossen ist, ist es wichtig, das Objekt zu reinigen, um überschüssiges Harz zu entfernen und kleine Flecken auf Ihrem Modell zu vermeiden.

isun3d li20

isun3d li20

isun3d li20

isun3d li20

isun3d li20

*Die Spitze des Eiffelturms war eigentlich gut gedruckt, ist uns aber beim Entfernen von der Druckplatte leider abgebrochen…

Haben Sie schon Erfahrung mit diesem 3D-Drucker? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Fazit

  • Inhalt und Zubehör des 3D-Druckers 8/10
  • Software 8/10
  • Qualität des Drucks 8.5/10
  • Handhabung 7.5/10
8 / 10

Positive Punkte :
– Preis
– Open Source Maschine
– Reduzierter Geräuschpegel

Negative Punkte :
– Slicer- und Druckermanagement sind voneinander getrennt
– Medienmanagement
– Kontrollbildschirm nicht sehr nützlich

Wenn Sie auf der Suche nach einem 3D-Harzdrucker sind, aber Ihre Brieftasche es Ihnen nicht erlaubt, in eine Maschine im Wert von mehr als 1.000 € zu investieren, dann besteht eine gute Chance, dass der Isun3D LI20 das Richtige für Sie ist. Es sei gesagt, dass dieses Modell nicht die Plug&Play-Seite einer Maschine wie der Formlabs Form 2 bietet; es gibt nur das absolute Minimum an Benutzererfahrung wie Zubehör, aber der LI20 macht seinen Job!

Der geringe Platzbedarf, aber auch der nahezu geräuschlose Betrieb machen diesen 3D-Drucker zu einem echten Bürogerät. Der andere große Vorteil dieses 3D-Druckers ist die Möglichkeit, eine breite Palette von den auf dem Markt erhältlichen Harzen zu verwenden. Obwohl wir das in unserem Experiment nicht testen konnten, können Sie eSun-Harze auch einfärben, um die gewünschte Farbe zu erhalten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die LI20 eine Maschine ist, die es Ihnen ermöglicht, Ihre ersten Schritte im 3D-Harzdruck zu niedrigeren Kosten zu unternehmen, ohne sich auf die Größe der Drucke oder der kompatiblen Harze beschränken zu müssen. Jedoch ist es eine Maschine, die nicht in die Hände von Kindern gelangen sollte. Weitere Informationen zum Isun3D LI20 3D-Drucker finden Sie auf der Website von A4 Technologie.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden