menu

Vier 3D-Druck-Unternehmen unter den innovativsten Fertigungsunternehmen laut Fast Company

Auf 11. März 2021 von Isabell I. veröffentlicht

Vor zwei Tagen hat die weltweit führende Business-Zeitschrift Fast Company ihre jährliche Liste mit den innovativsten Unternehmen der Welt für 2021 veröffentlicht. Neben den generellen Top 50 hebt das Magazin jeweils zehn Unternehmen in 42 verschiedenen Sektoren (z. B. Biotechnik, CSR, Bildung, Finanzen, Musik) und in vier verschiedenen Regionen (Asiatischer Raum, Europa + Mittlerer Osten + Afrika, Lateinamerika und Nordamerika) hervor. Das Highlight für alle 3D-Druck-Begeisterten: In dem Sektor der innovativsten Fertigungsunternehmen beschäftigen sich vier von zehn Unternehmen mit 3D-Druck-Technologien, was die aufstrebende Rolle der additiven Fertigung wieder einmal bestätigt. Fast Company selbst beschreibt den Fertigungssektor wie folgt: „Als eine der weitreichendsten Kategorien auf unserer Liste der innovativsten Unternehmen befassen sich die Fertigungsunternehmen mit einigen der größten Probleme der Gesellschaft. Diese Unternehmen schaffen eine bessere Welt, indem sie die Art und Weise, wie wir Produkte herstellen, neu überdenken.

Gantri

Auf Platz 3 platziert Fast Company das Unternehmen Gantri, den weltweit ersten digitalen Hersteller für Designerleuchten. Gelobt wird das Beleuchtungsunternehmen vor allem für seine schicken Designs und die Erschwinglichkeit der qualitativen Produkte, welche laut Gantri ohne additive Fertigung nicht erreichbar wäre. Zudem eröffnete das Unternehmen eine riesige Fabrik in Kalifornien mit 1.500 3D-Druckern und konnte eigene bahnbrechende Entwicklungen erreichen, wie z. B. den 3D-Drucker Gantri Dancer, der speziell für die Herstellung von Konsumgütern im großen Maßstab entwickelt wurde und viermal so schnell druckt wie andere Desktop-3D-Drucker – ohne dass die Qualität darunter leidet. Auch die Gantri Plant Polymers zählen zu ihren Innovationen. Bei diesem Material handelt es sich um den weltweit ersten pflanzenbasierten PLA-Kunststoff (Polymilchsäure), der für Beleuchtungsprodukte verwendet werden kann, was die Kohlenstoffemissionen um 75 % pro Kilo reduziert.

Fast Company Fertigungsunternehmen

Der 3D-Drucker Gantri Dancer

Arris Composites

Den 4. Platz belegt Arris Composites für ihre Erfindung des Verfahrens „Additive Molding“, das schnellere, kostengünstigere und nachhaltigere Massenproduktion von stabilen und leichten Verbundwerkstoffen ermöglicht. Das 2017 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kalifornien gehört zu den weltweit führenden Unternehmen für Fertigungstechnologie und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marken bei der Produktion von intelligenteren, leichteren, stärkeren und nachhaltigeren Produkten in großem Maßstab zu unterstützen. Die 2020 eingeführte „Additive Molding“-Technologie von Arris Composites kombiniert additive Fertigung mit Spritzgießverfahren. Dank diesem Verfahren kann das junge Unternehmen die Kosten für extrem stabile Kohlefaser-Produkte, die vor allem in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilindustrie verwendet werden, erheblich senken und im Massenmaßstab produzieren.

Fast Company Fertigungsunternehmen

Halterung für die Luft- und Raumfahrt von Arris Composites

Carbon

Carbon ist als fünftes innovativstes Fertigungsunternehmen 2021 in der Liste zu finden. Fast Company wählt Carbon als 5. Platzierten, weil sie an der Optimierung von COVID-19-Nasentupfern mithilfe digitaler Designtechniken und 3D-Druck arbeiten. Die digitale Fertigungsplattform fokussiert sich darauf, Unternehmen bei der Produktion, Entwicklung und Markteinführung zu unterstützen. Genau dieses Vorhaben setzte Carbon bereits zu Beginn der Pandemie mit Resolution Medical um. Zusammen konnten sie in nur drei Wochen einen besseren Nasenabstrich entwickeln und auf den Markt bringen. Die hochkomplexen Tupfer wurden in klinischen Studien mit Experten an Institutionen wie Stanford Medicine und Harvard Lehrkrankenhäusern getestet und für effektiv befunden. Resolution Medical hat nun die Kapazität, mit den Druckern von Carbon mehr als 1 Million Tupfer pro Woche zu drucken – ein großartiger und unerlässlicher Erfolg in unserer aktuellen Lage.

COVID-19-Nasentupfer von Carbon

VELO3D

Das letzte 3D-Druck-Unternehmen auf der Liste der innovativsten Fertigungsunternehmen von Fast Company ist VELO3D auf Platz 9. Das Unternehmen, das sich auf die additive Fertigung von Metall spezialisiert, adressiert die schwierigsten Fertigungsherausforderungen durch seine Sapphire®-Metall-Additiv-Fertigungslösung. Diese ermöglicht einen nahtlosen End-to-End-Workflow, eine verbesserte geometrische Flexibilität, Agilität, kürzere Produktionszeiten und geringere Kosten. Aufgrund ihres 3D-Druckers Sapphire, den größten Metall-Laser-Pulver-Drucker auf dem Markt, wurde VELO3D von Fast Company in der Liste mit aufgenommen. Zudem betont die Business-Zeitschrift VELO3D’s Zusammenarbeit mit Honeywell Aerospace zur Herstellung von qualifizierten Teilen für Flugzeuge sowie die Zusammenarbeit mit Lam Research zum Druck von Halbleiter.

Die restlichen Fertigungsunternehmen, die laut Fast Company zu den Innovativsten des Jahres 2021 gehören, finden Sie hier.

Welches 3D-Druck-Unternehmen hätten Sie gerne in der Liste gesehen? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you