menu

Top 5 Videos: Wie der 3D-Druck Kosten reduzieren kann

Auf 12. Juli 2020 von Sandra S. veröffentlicht

Der 3D-Druck wird längst über das Prototyping hinaus für die Serienfertigung verwendet und findet so Einsatz in vielen Branchen, darunter beispielsweise die Luft-und Raumfahrtbranche und die Automobilindustrie. Wie jede Woche haben wir auch diesen Sonntag für Sie die spannendsten Videos rund um den 3D-Druck und die additive Fertigung ausgewählt. Heute unter anderem mit dabei: additive Fertigung in der  Serienfertigung, wie der 3D-Druck Kosten bei der Fahradherstellung reduzieren kann, 3D-Drucker im Bauwesen und vieles mehr!  Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag!

 

TOP 1: Additive Fertigung in der Serienproduktion:

Diese Woche hat 3Dnatives ein englischsprachiges Webinar veranstaltet, bei dem Experten von EOS und ERPRO anschaulich erklärt haben, wie der 3D-Druck in der Serienfertigung eingesetzt werden kann. In der Vergangenheit haben wir bereits darüber berichtet, wie Chanel unter Zusammenarbeit mit ERPRO 3D-gedruckte Mascarabürstchen auf den Markt gebracht hat, die auf Grund ihrer komplexen Strukturen ohne die additive Fertigung nicht produziert werden könnten. Ausführungen zu diesem und weiteren Anwendungsbeispielen finden Sie in der Aufnahme des Webinars.

TOP 2:  3D-Druck senkt Kosten bei Fahrradherstellung 

Ein weiteres Beispiel, das beweist, dass der 3D-Druck längst Einfluss auf unser tägliches Leben nimmt und eine Lösung für viele Probleme darstellt, zeigt das folgende Video. Der Elektrofahrradhersteller GSD Global hat das Unternehmen Sandvik dazu beauftragt, 3D-gedruckte Motorknoten zu entwerfen, die es ermöglichen, den Elektromotor am Fahrradrahmen zu fixieren. Dank der additive Fertigung, genauer gesagt den 3D-Metalldruck, konnte das Unternehmen die Kosten der Motorknoten im Vergleich zu den auf herkömmliche Weise gedruckten Knoten um 75% senken.

TOP 3: Wie die Ausrichtung von Teilen im Slicer den Materialverbrauch und Kosten reduziert 

Der Hersteller BigRep befasst sich mit der Frage der Optimierung der Teileausrichtung per Slicer vor dem eigentlichen Druck. Dieser Schritt reduziert Kosten und die Druckdauer, einfach weil ein gut orientiertes Teil weniger Materialverbrauch und kürzere Druckzeiten benötigt. Über diese Einsparungen hinaus ist es auch eine Möglichkeit, die Widerstandsfähigkeit eines Teils, seine Stabilität zu erhöhen oder die gewünschte Ästhetik zu erreichen. Erfahren Sie mehr in dem nachfolgenden Video:

TOP 4: 3D-Druck im Bauwesen

Im Februar wurde das chinesische Unternehmen Winsun unter anderem durch die 3D-gedruckten Zusatzkapazitäten für bedürftige Krankenhäuser im Rahmen der Pandemie bekannt. Nun präsentiert das Unternehmen dessen neustes Projekt: ein 1.100 Quadratmeter großes Haus mit 3D bedruckten Wänden! Die Struktur, die 9 Schlafzimmer und 4 Badezimmer auf 3 Etagen umfasst, wäre mit Hilfe eines XXL-3D-Druckers in nur einer Woche errichtet worden. Dieser Drucker deckt eine Breite von 12 Metern ab und kommt, um eine Mischung aus Beton, Sand und Fasern zu extrudieren. Laut Winsun stammen 50% dieser Mischung aus recycelten Materialien, insbesondere aus städtischen Abrissen.

TOP 5: MX3D  und WAMM:

Im vergangenen November präsentierte das niederländische Unternehmen MX3D seinen gedruckten 3D-Roboterarm, der eine ABB-Maschine unterstützen soll. In Zusammenarbeit mit Altair war es dem Unternehmen gelungen, ein wesentlich leichteres Teil zu entwickeln, das das Gesamtgewicht halbiert hat. Diesmal zeigt uns MX3D den zweiten Teil des Videos, in dem die Vorteile des WAMM-3D-Metalldruckverfahrens in Erinnerung gerufen und das letzte auf der Maschine montierte Teil gezeigt wird. Viel Spaß beim Ansehen des Videos!

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you