menu

Mit dem 3D-Druck gegen die Diskriminierung

Auf 3. Juni 2015 von Alexander H. veröffentlicht

MakieLab wurde 2011 gegründet und ist aktuell einer der wenigen Anbieter 3D-gedruckter Puppen, die kundenspezifisch angepasst werden können und den im Handel erhältlichen Exemplaren in Sachen Qualität in keiner Weise nachstehen. Seit kurzem beteiligt sich Start-Up an der Kampagne „Toy Like Me“, und möchte eine Serie von Puppen mit körperlicher Behinderung vertreiben, um am Kampf gegen die Diskriminierung teilzunehmen.

Le modèle Hetty équipé d'une aide auditive

Das Modell „Hetty“ ist mit einem Hörgerät ausgestattet

Die internationale Kampagne „Toy Like Me“ wurde durch eine Gruppe von Eltern gestartet, die sich auf Twitter zusammengefunden haben und an die Spielzeughersteller appellieren, bei ihren Puppen und Figuren auch den Aspekt der Behinderung zu integrieren, um ein realistischeres Bild von der Vielfalt der Bevölkerung wiederzugeben.

In den MakieLab-Werkstätten in England und den Niederlanden werden die Körper der Puppen mit 3D-Druckern auf Basis der SLS-Technologie hergestellt, während ihre Kleider per Hand geschneidert werden. Auf ihrer Online-Plattform kann der Kunde seine „Makie“ nach eigenen Wünschen kreieren und Geschlecht, Haar-, Haut- und Augenfarbe individuell auswählen sowie die gewünschte Accessoires und Kleidung festlegen.

Die von MakieLab entwickelte einzigartige „Toy Like Me“-Kollektion umfasst mehrere Modelle, darunter Eva, die auf Krücken läuft, Hetty mit ihrem Hörgerät oder aber Melissa, die durch ein Geburtsmal gezeichnet ist.

„Statt einer Massenproduktion im Ausland, die kostspielige Investitionen und lange Entwicklungszeiten mit sich bringt, erlaubt der 3D-Druck eine lokale und kundenspezifische Produktion, wodurch MakieLab eine optimale Kundenbetreuung garantieren kann“, erklärt Alice Taylor, Gründerin von Makie Labs.

Weitere Modelle sollen bald entstehen, wie eine im Rollstuhl sitzende Makie, oder eine Puppe, die mit beweglichen Fingern und Händen in der Lage ist die Gebärdensprache zu sprechen. Drei Modelle sind bereits jetzt auf der Internetseite des Herstellers zu umgerechnet ca. 110€ erhältlich.

Weitere Informationen Finden Sie auf der MakieLab-Seite: HIER

article_toylikeme7article_toylikeme2

article_toylikeme8

3Dnatives RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden