menu

Unsere TOP 10 3D-gedruckte Drohnen

Am 25. Februar 2022 von 3Dnatives veröffentlicht
3D-gedruckte Drohnen

Drohnen sind kleine Flugzeuge ohne Pilot oder Passagier, die ferngesteuert oder automatisch bedient werden. Sie dienen heute verschiedenen Zwecken: sei es zur Überwachung, Aufklärung oder für Fotoaufnahmen. Sie werden auch von Privatpersonen geschätzt, die sie als Gadget verwenden. Es gibt also eine ganze Reihe von Drohnen auf den heutigen Markt und man erkennt, dass einige davon aus dem 3D-Drucker stammen! Von der kommerziellen Drohne bis hin zu DIY-Projekten können mithilfe des 3D-Drucks bestimmte Teile des Geräts oder sogar das gesamte Gerät hergestellt werden. Er bietet leichtere, aber auch individuell anpassbare Lösungen, und das alles in Rekordzeit. Wir haben für Sie eine Auswahl an 3D-gedruckten Drohnen für jeden Bedarf zusammengestellt.

1. CargoCopter, die Drohne für den Lieferverkehr

Die 2017 von Forschern der KU Leuven, einer Universität in Leuven in Belgien, vorgestellte Drohne CargoCopter ist das Ergebnis einer dreijährigen Forschungsarbeit. Während dieser Entwicklungsphase spielte der 3D-Druck eine mehr als wichtige Rolle. Die
Technologie ermöglichte es dem Forscherteam unter anderem, mehrere Prototypen herzustellen, um die besten Eigenschaften zu ermitteln. Sobald das Design und die Materialien ausgewählt wurden, druckten die Projektbeteiligten den CargoCopter vollständig in 3D aus. Die Drohne, die eine Last von 5 kg tragen kann, wäre in der Lage 150 km/h zu erreichen und Entfernungen von bis zu 60 km zurückzulegen. Diese Fähigkeiten machen den CargoCopter zu einer mehr als praktikablen Alternative für den Lieferverkehr.

2. AldoraTech und seine Drohnen für die Warenlieferung

Das spanische Start-up-Unternehmen AldoraTech stellt funktionale Drohnen her, die 3D-gedruckte Teile mit Verbundwerkstoffen kombinieren. Die Lösungen des Unternehmens werden für verschiedene Arten von Missionen eingesetzt, darunter die Zustellung von Waren und Paketen. Eines der Ziele, die das Unternehmen mit seinen Drohnen erreichen will, ist die Reduzierung der durch den Logistikverkehr verursachten Kohlenstoffemissionen und das um 80 %. Das Besondere an diesen Drohnen ist, dass sie modular aufgebaut sind, d.h. sie können an die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden angepasst werden. Sie verkürzen nicht nur die Lieferzeiten, sondern können auch größere Flugzeuge für bestimmte Waren schaffen. Und dies ist dank der Vielseitigkeit und Flexibilität der 3D-Drucktechnologie möglich.

3. Dronistics: Lieferungen in letzter Minute

Das Unternehmen Dronistics hat eine Reihe von autonomen Flugdrohnen entwickelt, deren Hauptmerkmale sind: sicher, tragbar und leicht. Dronistics zielt speziell auf den Logistik- und Dienstleistungsmarkt ab und bietet eine umweltfreundliche, kostengünstige und effiziente Lösung für die Zustellung per Drohne. Es wird als Lösung für Lieferprobleme in letzter Minute sowie für Lieferungen an schwer zugängliche Orte vorgestellt. Die PackDrone ist von Haus aus eine sichere Drohne. Sein käfigartiges Design schützt das Paket, außerdem ist er faltbar, was Platz spart. Das GearQuad besteht aus einem dichten Gitter, das Hände und Finger vor den rotierenden Propellern schützt und somit auch für Menschen sicher ist. Zur Steuerung der Drohne benötigen Sie lediglich eine Internetverbindung und die Dronistics-App, die über GPS und Kontrollen verfügt, um die Sicherheit des Pakets zu gewährleisten.

4. Schädlingsbekämpfung durch Soleon

Noch schneller und effizienter hilft der soleon dis-co© im Einsatz gegen die Schädlingsbekämpfung. Das Verteilungssystem wurde speziell für die Verteilung von Trichogramma-Kugeln zur Montage auf Drohnen entwickelt. Dadurch kann gewährleistet werden, dass bei der Anwendung des soleon dis-co© besonders auch hohe Pflanzen nicht beschädigt und der gesamte Prozess in einer sehr kurzen Zeitspanne durchlaufen werden kann. Die Vorteile der Drohne schont in diesem Fall vor allem den Boden, die Pflanzen und die Luft und minimiert ebenfalls den Arbeitsaufwand. Selbst auf lehmigen oder feuchten Böden wirkt der Soleon effizienter als herkömmliche Schädlingsbekämpfungsmethoden. Mit einem Behälter von bis zu 3.000 Kugeln reicht dies für ca. 30 Hektar und es kann eine Fluggeschwindigkeit von bis zu 12 m/2 und eine Flugzeit von 25 Minuten erreicht werden. Mehr Informationen über die von Soleon gefertigte Drohne und Aufsätzen finden Sie HIER.

5. T4 Quadcopter-Drohne

Unsere nächste 3D-gedruckte Drohne im Angebot steht auf Thingiverse zum Download bereit. Die Drohne wurde 2014 vom Benutzer Brendan22 hochgeladen und ist eine beliebte DIY-Drohne auf der Plattform. Sie ist vollständig 3D-druckbar, ohne Unterstützung, und kann mit einem einfachen Zusammenbau zusammengesetzt werden. Der Schöpfer weist darauf hin, dass ein Akku und eine Verkabelung integriert werden müssen, obwohl die Drohne selbst so konzipiert wurde, dass sie abgeschrägte Kabeltunnel und Kabelbinderhalterungen für eine einfachere Kabelführung hat. Wenn der T4 nicht genau das Design ist, nach dem Sie gesucht haben, hat der Schöpfer weitere Modelle hochgeladen, darunter die TX8 Octocopter Drone, den T Copter Mini Legs, den T4 Quadcopter Mini 315 Drone, den T4 Quadcopter Mini 250 Drone und mehr. Um zu erfahren, wie Sie das Original selbst bauen können, sehen Sie sich das unten stehende Bauvideo an.

6. X VEIN, eine 3D-gedruckte Drohne mit optimiertem Design

X VEIN ist ein Open-Source-Projekt für eine 3D-gedruckte Drohne, die in Japan von Yuki Ogasawara, Ryo Kumeda, Yuji Fujimura und Tetsuya Konishi entwickelt wurde. Das Interessanteste an dieser 3D-Drohne ist, dass sich ihre Schöpfer auf die Designregeln der additiven Fertigung verlassen haben. Sie setzten generatives Design und topologische Optimierung ein, um Stärke, Sicherheit, Leichtigkeit und Dehnbarkeit zu kombinieren. Es ist deutlich zu erkennen, dass der Rahmen der Drohne hinsichtlich der Materialien optimiert wurde, um eine leichtere Drohne zu schaffen, die dennoch bestimmten Belastungen standhalten kann. Sie können die Teile auf der Autodesk-Website herunterladen und eine Kamera in der Mitte Ihrer Drohne anbringen, um ganz neue Videos aufzunehmen!

7. Die Auxdrone Lifeguard von General Drones

Diese neue Drohne war in letztem Sommer für die Überwachung der Strände von Port de Sagunt und Palma de Mallorca verantwortlich. Die Auxdrone Lifeguard wurde in Las Naves, einem Innovationszentrum der Stadt Valencia, als erster Schritt vorgestellt, um neue Technologien zur Überwachung und Rettung von Stränden einzusetzen. Mit der Geschwindigkeit und Kapazität der Auxdrone wird es schneller und einfacher sein, unzugängliche Gebiete zu erreichen, um Menschen in Not zu helfen. Da es naheliegend ist, dass die Drohne am Strand zum Einsatz kommt wurde die sie so konzipiert, dass sie beständig gegen Sonne, Feuchtigkeit und Korrosion ist. Notwendige Schritte, damit sie unter den natürlichen Bedingungen, unter denen sie arbeiten wird, funktioniert.

3D-gedruckte Drohnen

8. The Dark Matter® von Clogworks

Die Drohne Dark Matter® basiert auf einem Modularitätskonzept. Ein Ansatz, der Flexibilität und Wartungsfreundlichkeit ermöglicht, ohne die Leistung der Drohne herabsetzen zu müssen. Er verfügt über vollständig abnehmbare Arme, Beine und ein Schnellspannsystem für Nutzlast. Das Clogworks-Team hinter der Drohne arbeitet mit hauseigenem Rapid Prototyping und entwirft kundenspezifische Objekter unter Verwendung von Kohlefaser, CNC-Bearbeitung und 3D-Druck, um die benötigten kundenspezifischen und spezifischen Teile herzustellen. Schauen Sie sich die Arbeiten der britischen Firma hier an:

9. Piccolissimo von UPenn

Studenten der Universität von Pennsylvania schufen, so sagten sie selbst, die kleinste selbstfahrende Drohne der Welt. Piccolissimo bedeutet auf Italienisch „klein“ und umfasst eigentlich zwei Geräte. Das erste besteht lediglich aus einem Propeller, einer Stromquelle und einem Infrarotempfänger, der ihm sagt, wie schnell er sich drehen soll. Die zweite Version hat einige zusätzliche Elemente, die es ermöglichen, sie zu manövrieren, so dass sie etwa einen Zentimeter breiter ist als ihr kleiner Bruder. Beide haben einen 3D-gedruckten Hauptkörper. Die geringe Größe behindert aber nicht unbedingt die Möglichkeiten. Stattdessen könnte es dazu führen, dass es ein Vorteil und mit günstigen Produktionskosten verbunden ist. Es könnte in Massen für Suchmissionen oder ähnliche Initiativen eingebracht werden, perfekt für diese kleine 3D-Drohne. Mehr über das Projekt erfahren Sie auf der Website.

3D-gedruckte Drohnen

10. Die Tundra®-Drohne von Hexadrone

Die Tundra®-Drohne wurde von Hexadrone in Zusammenarbeit mit Raphael Cheze entwickelt. Die Industriedrohne ist die erste ihrer Art, welche eine vollständig modulare und einfach zu bedienende Drohne ist und komplett in 3D gedruckt wurde, um in industriellen Umgebungen und für vielseitige Aufgaben verwendet zu werden. Dazu gehören auch die schnell abnehmbaren Arme und drei Schnellverschlüsse. All dies macht sie sehr flexibel und erfüllt zahlreiche Anforderungen. Unterstützt wird dies noch dadurch, dass es dank eines robusten und wasserdichten Designs für extreme Wetterbedingungen ausgelegt ist. Die Tundra®-Drohne wurde Anfang 2018 mit dem Red Dot Award ausgezeichnet.

3D-gedruckte Drohnen

 

Was halten Sie von diesen 3D-gedruckten Drohnen? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf FacebookTwitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks