Ihr Informationsportal über den 3D-Druck

Startseite > Videos > TOP 5 Videos der Woche: Satellit Triteia und die Armee aus Makerbots

TOP 5 Videos der Woche: Satellit Triteia und die Armee aus Makerbots

Wir präsentieren euch die Top 5 Videos der Woche rund um den 3D-Druck. Eine Woche ist vorbei und wie jeden Sonntag gibt es hier das interessanteste und innovativste aus der Welt des 3D-Drucks zu bestaunen. Angenehmen Sonntag wünscht euch das Team von 3Dnatives!

Platz 5 – Der erste Android-3D Drucker

Diesen Freitag haben wir euch den neuen Drucker aus dem Hause BQ vorgestellt. Er ist der erste 3D Drucker mit einem Android Betriebssystem, den man mit dem Smartphone steuern und überwachen kann. Mit seinem minimalistischen Design passt er in jede Umgebung, egal ob zuhause oder im Büro. Die Witbox Go! wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres erscheinen und 599,90€ kosten, die Jungs von TechVideo konnten jedoch auf dem Event in München bereits jetzt die neue Witbox Go! ausprobieren.

Platz 4 – Die additive Fertigung ist bereit für die Massenproduktion

Die großen Automobilhersteller in Deutschland gehen bereits die ersten Schritte, den 3D Druck in ihre Produktionsabläufe zu integrieren. Eine Liga höher ist allerdings die Produktion von Turbinen für die Energiewirtschaft und Flugzeugindustrie. Der 3D Druck spielt auch hier eine Rolle: Wenngleich nicht das ganze Triebwerk aus dem 3D Drucker stammt, so machen doch die kleinen Bauteile auch den Unterschied. Bei GE Aviation hat die additive Fertigung den Produktionsprozess vereinfacht und die Bauteile optimiert – der 3D Druck ist bereit für die Massenproduktion.

Platz 3 – Rambo, der 3D gedruckte Granatwerfer in Action

Am vergangenen Dienstag haben wir euch über die erste additiv gefertigte Waffe berichtet. Der RAMBO Granatwerfer besteht aus ca. 50 Einzelteilen und ist dem M203 Orginalmodell nachgebaut. Selbst die Munition ist 3D gedruckt! Im Video seht ihr wie die Waffe zu Testzwecken abgefeuert wird:

Platz 2 – Triteia, der Satellit mit dem 3D gedruckten Motor

Das Team aus Studenten der UC San Diego entwickelt einen Satelliten, der zum Mond geschickt werden soll. Um die „Cube Quest Challenge“ der NASA zu gewinnen und ihrem „Triteia“ einen Platz in der Raumfähre zu sichern, verlassen sich die Studenten auf den 3D Druck. Der Motor wurde komplett additiv gefertigt und soll die Sonde in der Umlaufbahn des Mondes halten. Das Projekt soll auf die Möglichkeiten des 3D Drucks in der Raumfahrt aufmerksam machen.

Platz 1 – Die Armee von 3D Druckern

Der Druckservice Voodoo Manufacturing hat eine ganz besondere Art, die ca. 160 Makerbot zu verwalten. Mit einem eigens gebauten Roboter kann das Unternehmen aus New York ihre Drucker 24 Stunden lang in Betrieb halten, ohne Pause. Der Austausch der Printbetter ist eigentlich der Job von Mitarbeitern, doch mit dieser Optimierung geht das voll automatisch, und steigert die Produktivität dabei noch um 400%.

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Über raphael

Während meines Studiums an der San Diego State University entdeckte ich meine Leidenschaft für additive Fertigungsverfahren. Nach kleineren, eigenen Projekten fand ich im Februar 2017 meinen Weg zu 3Dnatives. Die Möglichkeiten und Anwendungen des 3D Drucks in sämtlichen Bereichen des Lebens sind faszinierend, und ich freue mich, die neuesten Errungenschaften in Entwicklung und Forschung mit Ihnen zu teilen.