Ihr Informationsportal über den 3D-Druck

Startseite > Business > Spannende Innovationen, Firmen und Startups auf der Rapid.Tech + Fabcon3.D
Rapid.Tech

Spannende Innovationen, Firmen und Startups auf der Rapid.Tech + Fabcon3.D

Morgen ist es soweit, auf der Rapid.Tech + Fabcon3.D finden Sie in drei Messetagen die spannendsten Innovationen, Firmen und Startups im 3D-Druck und der additiven Fertigung. In unserer Ticketverlosung haben wir bereits fünf Leser inklusive Begleitung zum Event geschickt, damit Sie auch einen Vorgeschmack darüber bekommen, was Sie vom 20-22. Juni in Erfurt erwartet, haben wir den Veranstalter interviewt.

Rapid.Tech

Was ist die Rapid.Tech und die FabCon3.D?

Seit dem Beginn der Rapid.Tech im Jahr 2004 als Kongressmesse mit begleitender Ausstellung hat die Veranstaltung eine rasante Entwicklung hingelegt. Inzwischen haben sich Rapid.Tech + FabCon 3.D als europäisches Spitzenevent für additive Fertigung und 3D-Druck etabliert. Während die Rapid.Tech auf industrielle Anwendungen des Additive Manufacturing fokussiert ist, bietet die FabCon 3.D sowohl einen Treffpunkt für kreative Start-Ups als auch für Experten und Branchen-Größen der 3D-Druck-Szene. Industrie, Forschung und die 3D-Druck-Community nutzen den Standort Erfurt als Wissens-, Kommunikations- und Marketingplattform.

Rapid.Tech

Welche Innovationen und Neuheiten können die Besucher bestaunen?

Unsere Aussteller präsentieren in Erfurt Anwendungen und Lösungen entlang der gesamten AM-Prozesskette. Vom großformatigem 3D-Scan bis hin zu Metal 3D Printing werden viele Innovationen gezeigt. Spannend ist auch der Start-Up Award der Rapid.Tech + FabCon 3.D. Dieser hat sich zu einem der führenden Nachwuchswettbewerbe der 3D-Druck Branche in Deutschland entwickelt. Junge Unternehmen treffen in Erfurt auf Branchenkenner, können ihre innovativen Ideen und Konzepte präsentieren und Investoren von ihren Geschäftsmodellen überzeugen. Gezeigt werden zum Beispiel Ideen für die Entwicklung nicht fälschbarer Schlüssel oder maßgefertigter Schuhe mit Hilfe von 3D-Scan- und 3D-Druck-Technologien. Auch ein Großraumdrucker mit einem Kubikmeter Bauraum wird vorgestellt.

Rapid.Tech

Wie viele Firmen werden ausstellen und wie viele Besucher erwarten Sie?

Für die Fachmesse haben sich aktuell mehr als 200 Aussteller aus 14 Ländern angemeldet. Wir erwarten an den drei Veranstaltungstagen insgesamt rund 5.000 Besucher – der Ticket-Vorverkauf läuft sehr gut. Besucher können sich im Onlineshop ihr Messe- oder Kongressticket bereits im Vorfeld sichern.

Welche Themen werden auf dem Fachkongress behandelt und welche Firmen werden wir hören?

Der Fachkongress der Rapid.Tech wartet mit insgesamt 11 verschiedenen Fachforen auf. Themen sind hier unter anderen Medizintechnik, Automobilindustrie oder Luftfahrt. Besonders freuen wir uns über die Zusage der Keynote-Speaker. So wird am 20.06. Charles W. Hull, der „Erfinder“ des 3D-Drucks den Fachkongress eröffnen. An den folgenden Tagen erwarten wir Keynote-Speaker der Sauber Aerodynamik AG und von GE Additive.

Rapid.Tech

Zusätzlich bietet auch die 3D Printing Conference in der Messehalle viele Highlights. Diese ist für alle Besucher mit dem Messeticket kostenfrei zugänglich. Hier präsentieren sich beispielsweise erfolgreiche 3D-Druck Start-Ups. Ein Highlight ist auch der Vortrag des finnischen 3D-Druck-Designers Janne Kyttanen.

Tickets für das Event und die Konferenz können Sie hier kaufen. Folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um die nächste Ticketverlosung nicht zu verpassen!

Rapid.Tech


Über raphael

Während meines Studiums an der San Diego State University entdeckte ich meine Leidenschaft für additive Fertigungsverfahren. Nach kleineren, eigenen Projekten fand ich im Februar 2017 meinen Weg zu 3Dnatives. Die Möglichkeiten und Anwendungen des 3D Drucks in sämtlichen Bereichen des Lebens sind faszinierend, und ich freue mich, die neuesten Errungenschaften in Entwicklung und Forschung mit Ihnen zu teilen.